Archiv für den Tag: 28. September 2010

Heute habe ich es wieder mit dem „TAGESSPITZEL“, gehe mal mittig von oben nach unten.

Lasse dabei den Cousine von Genossen „Czerny“ außen vor, der sich mit einer schrecklichen Krawatte als Dressman ablichten ließ und firmierte dabei als „Scanner-Minister“.
Gott noch mal! Änschie scheint einen fundamentalen Umstand noch nicht gerafft zuhaben. Seit zwanzig Jahren existiert die Zone, jener politische Appendix Moskaus nicht mehr und dann lässt sie solch einen Spruch ab.
Merkel: Hartz-IV-Erhöhung reicht aus“ – Basta!
Nun nehme ich doch an, dass sich am kommenden Sonntag, in Bremen, zu den Feierlichkeiten anlässlich des „Volkstrauertages“, der eine oder andere NeufundfünfländerIn dort herumtreiben wird und der Pastorentochter aus Templin mal einiges stecken könnte.
Sie scheint genauso schräg drauf zu sein wie Schwiegermutter, der schwirren zu bestimmten Anlässen immer noch Preisvorstellungen aus längst vergangenen Tagen durch die grauen Zellen. Wenn es z. B um die Entlohnung von Handwerker geht.
Heute sprach mich jemand auf diesen Artikel an und meinte, diese Frau verscheissert doch alle Hartzer. Nee, glaube ich nicht! Weiterlesen

Die Revolution wird erst einmal geprüft

Zum Text gehört ein wirklich gelungener Schnappschuss einer Dreifaltigkeit kleiner Hobbits aus dem großen Land der vielen Atomkraftwerke, die alle nach Laufzeitverlängerungen gieren…
Das Photo vermittelt den Eindruck, als ob Wimi Brüderchenle gerade einen Lesbenwitz zum Besten gab, Ummi Röttgen nur anstandshalber kicherte, Änschie gleichermaßen nichts verstanden hat. Wobei ihr Gesichtsausdruck darauf schließen lässt: „mmmhh, wie hat dieser FDP-Fuzzi das schon wieder gemeint?“
…und mir fällt zu dem Bild abermals nur ein: Jeder dritte Deutsche leidet unter Hämorrhoiden, bei wem beginnt man aber mit der Zählung?
Energiekonzept