Archiv für den Tag: 3. Februar 2018

Dennis Edwards geht nicht mehr einkaufen

Einen Tag vor seinem 76sten Geburtstag machte sich der langjährige Leadsänger der Gruppe The Temptations vom Acker…
Die bekannteste Mucke mit ihm war wohl Papa was a rolling Stone, allerdings die 12 Minutenfassung!
Muss aber noch ablassen, mir gefiel das originale Stück von den The Undisputed Truth wesentlich besser. Dies kam aber besonders zur Geltung, wenn man es voll Power abspielte, noch besser ward es in Pseudoquadrofonie! Mit Hilfe jener kleinen technischen Spielerei, wobei die beiden Stereo-Kanäle zusammengelegt, separat verstärkt, mittig monophon liefen.
Irgendwann spielte zu gewissen Anlässen ewig eine 90er Kassette mit psychedelischen Hit der Temptations, mit Hilfe des Autoreverse-Systems konnte deshalb alles fast unendlich laufen. Nervte anwesende Hashdeppen immer mal wieder bei Friendship Train, wenn sie sich gerade relaxend ihren Gedanken hingaben, drehte ich dann zu Beginn des letzten Drittels das Poti plötzlich bis zum Anschlag auf, in dem Moment, wenn der Zug heran rauschte…

Wobei der Ofen bei mir langsam ausgeht, was die Qualität vom Hörgenuss angeht. Hatte ich mir doch bereits in den 1980ern, während eines Konzertes von Carlos Santana, die Trommelfelle beider Lauscher zerschießen lassen. Da kam anschließend doch mächtig Bammel auf, wegen eines länger anhaltenden Gequietsches im Kopf. Was allerdings bald wieder verschwand.
Ging aber trotzdem irgendwann zum Ohrenklempner, tat dabei natürlich etwas für den Erhalt des Arbeitsplatzes vom aufgesuchten Facharzt. Die Frau stellte natürlich ein Haufen Tests auf Kosten der Solidargemeinschaft an, diese kamen wiederum der Amortisierung ihrer gigantischen Technik zugute! Nach ihrer statistischen Auswertung eines fast meterlangen, farbigen Papierstreifens, kam sie zu der Erkenntnis, dass es sich bei mir um einen Rockmusiker handeln müsse, vom Outfit her und wegen der vernarbten Trommelfelle.
Da lag sie allerdings falsch!
Was die Umsetzung von verbalen und audiophonen Informationen angeht, habe ich seit meinen sehr jungen Jahren, permanent Schwierigkeiten gehabt, dies hatte aber nie etwas mit dem physischen Zustand beider Horchgerätschaften zu tun…
Unser Hauseigentümer brachte es letztes Jahr auf den Punkt, als ich nach der neuerlichen Verputzung der Fassade wieder eine Rankhilfe für unsere gigantisch duftende Kletterrose anbrachte. Nach den Maurerarbeiten aber einer Wertverbesserung gleichkam.
Herr S. ist halt Weisungsresistent! Weiterlesen