Archiv für den Tag: 12. Juli 2018

EX-Weltmeister-Kapitän kritisiert Fhrungsstil von Meister Löw

Das ist ja ein Ding, gehörte er früher nicht auch zu den Staren, denen man ein Interview-Verbot ans Herz legte? Dann hat er sich heutzutage scheinbar ein Ghostwriter zugelegt.
Ich möchte ihn natürlich keineswegs zu nahe treten, dafür ist er mir eigentlich zu unbekannt. Erinnere mich nur, jemand aus einer anderen Liga, ging es allerdings so. Meine damit das Bobbele, der war ja nach seinem ersten Wimbledon-Sieg noch nicht mal in der Lage, auch nur einen vernünftigen Satz zu plappern…
Allerdings wuchs der Mann enorm an seinen darauffolgenden Aufgaben, und scheint ja nun in diplomatischen Diensten gelandet zu sein. Welch rasanter Aufstieg! Mit genügend Kohle lässt sich doch einiges am Rad des darauffolgenden Lebensweges drehen. Quod erat demonstrandum, was in dem Fall unser Kosmopolit Asterix dazu abgelassen hätte.
Auf der anderen Seite verpennte Don Phillipo seinen jetzigen Einsatz um mehrere Wochen, wird wohl daran gelegen haben, dass bei ihm der Groschen doch Pfennigweise herunterfiel. Besser jetzt, als gar nicht!
Deshalb macht es nix, drisch ruhig drauf, ich kann den Löw auch nicht verknusen!
Hinzu kommt, beim volksfreund wurde Lahms Geplapper sogar unter: Kultur etablieren, abgebucht!
Der EX-Weltmeister-Kaleu hat garantiert nicht geschnallt, dass UNSERE Favoriten lediglich den Zustand UNSERER momentanen Regierung karikierten und selbige Plagiatierung haben die Jungs doch wirklich formvollendet hinbekommen, obwohl einige der Kicker auf das korrekte Trällern der Nationalhymne verzichteten. (Nebenbei bemerkt, den merkwürdige Text der dritten Strophe kenne ich ebenso wenig. Läuft irgendwo die Heydn-Melodei, kommt mir ewig nur die erste in den Sinn…) Deshalb finde ich Lahms Anmache des Merkelverschnittes nicht gerechtfertigt!
Was stört es den Baum, wenn ein Hund ihn anpinkelt?
Jogi wird es überleben und WIR auch!