Überall durchgeknallte Komiker, changierende Scherzkekse, unterbelichtete Schmierenkomödianten u.ä. Grottenolme…

Als kleinbürgerlich/anarchistisches Individuum und Atheist musste ich heute feststellen – Gott ist doch groß – denn er sieht, er hört und straft!
Seit Mitte Februar von Schmerzen an der wichtigsten Gräte geplagt, ließ ich mir letzten Montag vom Knochenmedizinmann einen Cortison-Schuss verpassen und am Wochenende schien die nervige Malaise endlich vorbei. Hockte mich wiedermal an die Tastatur und bekam heute prompt einen neuerlichen Gong, offensichtlich wegen der zu verbratenden ketzerischen Gedankengänge…
Versuche es nun trotzdem mit der Schreibselei.
Scheinbar gab Chuck Berry nicht aus Altersgründen sein Leben zurück, der alte Knabe hat sich wahrscheinlich totgelacht bei dem Gedanken, mit was für Nasen er widrigenfalls noch weiterhin die Atemluft teilen sollte.
Man schaue sich doch um, besser noch, man werfe dabei nur mal eben einen kurzen kreuz-und-queren Blick auf UNSERER Erdenscheibe, beginnend in Nord-Korea, über God’s Own Country, nach Europa. Streife dabei diese unsere Republik, anschließend Polen, Russland, die Türkei, bis hin zum Ausgangspunkt! Dabei scheint die Erkenntnis gar nicht so abwegig zu sein, dass WIR als dröge pseudo-hedonistische Heerscharen&Innen, demokraturischer Prägung, bereits jenes Privileg einer unendlichen Metamorphose auskosten dürfen, derweil Zeugen werden, wie ringsumher alles den Bach hinuntergeht, und im Verlauf dessen sich aber jenes untrügliche Gefühl verstärkt, nicht mehr am Tanz um das Goldene Kalb teilzunehmen, sondern bereits mittenmang zu erleben, wie die gesamte Umwelt in eine riesige Klapsmühle verwandelt wird.
Mein Großvater ließ öfters ab: Wer aus der Geschichte nichts gelernt hat, der muss sie wiederholt durchleben.
So is‘ es!
Deshalb tauchen überall die ganzen Abziehbilder wieder auf, welche seit Menschengedenken permanent in den Annalen abgeheftet wurden, sämtliche unrühmlichen Strategen, massenhaft Populisten, Wichtigtuer, Akademiker, Intellektuelle, Künstler, Demagogen, Führer, Sultane, selbsternannten Heilsbringer, Freiheitskämpfer, Generäle, staatlich sanktionierte Massenmörder usw.
Katastrophal ist jene Tatsache, dass deren teilweise irrwitziges Tun fast nicht wahrnehmbar vonstatten geht, und bei den daraus resultierenden Folgen scheinbar auch niemand mehr durchblickt, um was es da eigentlich noch geht. Wobei Eksperten von sämtlichen Seiten anschließend ihre undurchschaubaren Erklärungsmuster immer sehr fundiert unters Volk streuen.
Und in den Industrienationen darf sich jeder Plebs in sog. demokratische Entscheidungsfindungen einbringen, auch wenn er, sie, es nur über einen IQ verfügen, der der momentanen Außentemperatur entspricht – allerdings in Fahrenheit – oder dem Durchblick einer Packung Knäckebrot.
Noch witziger kommen Myriaden von selbstverliebten Kritikern und humanistisch angehauchten Traumtänzer daher, die in den „sozialen Medien“ ihre multiplen Orgasmen bekommen, wenn sie immer und überall anonym, wie x-beliebige Straßenköter ihre politisch korrekten Duftmarken in Form von Däumchen setzen dürfen…..    Hier muss ich aufhören, da ich wegen Rückenschmerzen weder stehen noch sitzen kann –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.