13-Jähriger verpfeift seine Mutter

Cannabis-Anbau
Ich glaube nicht, dass der Knabe seine Mutter verpfiffen oder verraten hat.
Dabei handelt es sich garantiert um eine hilflose Retourkutsche, für die eigentlich jene treusorgende Mammi verantwortlich ist. Bei ihr handelt es sich garantiert um ein chronisch untervögeltes Muttertier, das als menschliche Glucke, mit unermesslicher Zuneigung, den Ableger fast erdrückte. Und aus panischen Angstzuständen heraus, hat das verbogene Muttersöhnchen deshalb gehandelt, weil er Mutti auf keinen Fall während eines Rauschgifttrips verlieren wollte…
Das Prinzchen wollte ihr nämlich nur helfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.