Leonardo DiCaprio: Sein langer Weg zum Oskar

LdiC glänzte schon in jungen Jahren vor der Kamera, auch heute ist er ein Garant für grandiose Filme.
Kann mich auf die Schnelle an keinen Film mit ihm erinnern, ich mag den Typen auch nicht.
Es ging mir aber um etwas ganz anderes!
Nun legt mal los Mädels!

Wen von Euch ist er denn in seiner langen Karriere mal an die Wäsche, die Schenkel, die Titten oder an den Arsch gegangen?
Muss nebenher noch etwas ablassen! Was ist mit Sexismus eigentlich konkret gemeint? Hatte vorhin im Netz Sexismus eingegeben, um ein ganz besondere Ausgabe von Geständnis zu suchen.
Zu S. kam folgender Hinweis bei Google: Ungefähr 1.710.000 Ergebnisse (0,38 Sekunden) – Wowwwwwwwwwww!
Gab daraufhin meine Suche ruckartig auf, denn mir ging es eigentlich nur um jene merkwürdige Geschichte, die glaube, irgendwie in UK passierte, allerdings auch vor sehr langer Zeit.
In den letzten Tagen schnappte ich selbige Begebenheit nebenher zufällig auf, darüber mokierten sich die Moderatorin nebst einer dieser inflationär umherirrenden Ekspertinnen.
Jene sexistisch angegangene Betroffene muss in irgendeiner Form scheinbar zum Lohngesindel gehören, denn ein höhergestellter Knecht hatte sie mehrfach an oder zwischen den Schenkeln betatscht.
Es ist nun kein unbedingt geschlechtsspezifischer Charakterzug, dass die Mehrheit der Leute nicht in der Lage sind Bedürfnisse akkurat anzumelden und sich in bestimmten Situationen auch korrekt zur Wehr zusetzen. Dafür sind sie aber total nett* (ist der kleine Bruder von Scheiße), politisch korrekt bis zum Abkotzen und parallel dazu abgrundtief feige! Fallen aber im Rudel vergnüglich über andere her und tun dies mit Vorliebe bei schwächeren Individuen, die letztlich auch auf ihrer Ebene umher sterzeln und mit den gleichen Untugenden behaftet sind…
Da ich keinen großen Unterschied zwischen den Reaktionen beider Nasen finde, kommen mir in solchen Momenten nur zynische Anwandlungen hoch. Wie gehandicapt muss diese Frau denn sein, wenn sie ihm nicht gleich beim ersten Mal ein Satz warme Ohren verpasste, da sich während der Aktion bei ihr absolut kein Lustgewinn einstellte. Nun nach Jahren damit hausieren gehen, kann ich dann nur so interpretieren, dass sie vielleicht tief gekränkt war, weil er nicht weiter ging…
Um was für einen Heinz handelt es sich denn, der ohne entsprechend vorheriges abchecken, seine respektlos/verklemmte Anmache ewig wiederholte? Scheinbar gehört er auch zu der Sorte Möchtegernmacho, für den es bereits ein atemberaubend sexuelles Erlebnis ist, wenn er mal mit einem Damenrad eine Runde fahren kann…
In meiner Stammpinte verkehrt auch solch ein Typ, der pirscht sich ewig zum Bodycheck mit seiner rechten Seite an die Gesprächspartnerin heran. Wobei seine Pranke irgendwann auf der Schulter seines Opfers landet und dann mehrfach über den Arsch nach unten wandert.
Jetzt wird es lustig, vor längerer Zeit haben mir Frauen mehrfach von seiner Unart berichtet. Habe grinsend zugehört, dazu nur abgelassen, was soll ich dazu sagen, bei mir macht er es schließlich nicht!
Nun kam aber eines der Mädels kurz darauf wieder zu mir.
Der gleiche Salm wurde abgespult, von wegen, wie unangenehm er sei. Was kaust du mir schon wieder ein Ohr damit ab? Knall ihm das nächst mal doch eine oder kipp ihm einfach dein Bier in seine Fresse!
Hier die fast wörtliche Antwort, na so schlimm ist dann doch wieder nicht!!!

Welche skurrilen Auswüchse sexistischen Anwandlungen haben können, siehe die beiden letzten Absätze vom folgenden Schrieb!

Hier noch etwas vernünftiges und eine unverständliche Heimatseite. Darauf lässt sich eine Tante zum Thema aus, hat aber keine Traute und schreibt Scheiße mit vielen Pünkchen!

2 Gedanken zu „Leonardo DiCaprio: Sein langer Weg zum Oskar

  1. ZK

    Hej Karin,
    fand ich ja sehr mutig, dass Du kein Pseudonym benutzt hattest, sonst würden auch nicht die folgenden Sätze sprudeln. War schon etwas perplex und ging, ohne vorher die EMIL-Adresse anzuschauen, sofort die Karins aus meinem Leben durch. Nach meiner Schwester folgte erst noch eine Klassenkameradin, dann auf Platz drei kamst Du.
    Auf die Schnelle kamen dann 12 Karini zusammen.
    Dies mit der AGRESSIVITÄT musst Du mir aber bitte noch erklären!
    Was soll ich momentan noch ablassen?
    Ach so, habe einige Jahre die MZ einziehen dürfen, dort tauchte immer mal wieder Dein Name irgendwie auf…
    Ende September trieb ich mich wegen zweier Klassentreffen anderthalb Wochen in meiner kalten Heimat herum. Irgendwann spazierte ich mit Pu. an Deinem Garten vorbei, dort sahen wir Dich werkeln.
    Immer, wenn ich mal im Dorf bin, kaufen wir bei der sympathischen „Fidschi-Frau“ einen Strauß Rosen und beehren damit Freunde und Bekannte, die nicht mehr einkaufen gehen. Das Rosenbund wird zunehmend größer, dieses mal kam auch wieder eine auf das Grab vom „Lesterschwein“, weil wir Obacht gaben und nicht vorbei trotteten…
    Ja, ja, ein „Kin d“ von Traurigkeit war ich wirklich nie, bin es bis heute immer noch nicht!
    Wie die Scheffin hin und wieder ablässt, ist sie der Meinung, dass meine spätpubertäre Phase immer noch nicht abgeschlossen ist, obwohl ich neun Stunden älter bin als der ewige Thronfolger von UK…
    Falls Du dich möglicherweise erinnern kannst, habe ich trotz meines provokativen Äußerlichen, ein Haufen kleinbürgerliche Sekundärtugenden verinnerlicht, was ich aber niemals der dummroten Mutter meiner Schwester als der Verdienst anlasten kann.
    Gentlemanlike die Frage, ob ich Dir ein digitales Rauchzeichen an Deine Emil-Adresse senden darf?
    Grusssssssssss in die kalte Heimat, bis neulich – eventuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.