Paket mit einem POLENBÖLLER und Nägeln, ohne Zündvorrichtung…

waren der 5-Minuten-Blockbuster zum gestrigen 19-Uhr-Geplapper. Meister Sievers ließ sich nichtssagend über einen Hut mit riesiger Krempe vor der Kamera aus. War wiedermal so richtiges Gaffer-TV mit vielen Spekulationen und anschließend dussligen Frage an die Tante vor Ort, die entsprechend daherschwafelte, weil sie ebenso ahnungslos die vorgegebene Sendezeit überbrücken musste. Über 30 Stunden ging dies nun so weiter. Weshalb ausgerechnet ein Apotheker jenes mysteriöse vorgezogene Nikolaus-Päckchen erhielt, darüber senkte sich der Mantel des Schweigens. Von wem ich tagsüber ewig Mutmaßungen nebenher aufschnappte, ging auf keine Kuhhaut. Da bis zum späten Nachmittag nichts konkretes abgelassen wurde, auch dies würde mich nicht interessieren, schien alles wieder nur der Selbstdarstellung zu dienen, angefangen von ganz wichtigen Personen aus Regierungskreisen, bis hin zu niederen Behördenknechten…
Nicht zu vergessen, die ausgesuchten besonders schwachsinnigen Kommentare vom Pöbel, wobei allerdings kein Wert auf geschlechtsspezifische Quotenregelung gelegt wurde.
Irgendwann schmiss ich mal den Rekorder an, der immer viel Zeit beim neuerlichen Hochfahren braucht, währenddessen wurde mehrere Minuten über die Kanäle gesurft. Bei einer Sequenz, auch von einem Weihnachtsmarkt, liefen auffällig viele Weihnachtsmänner herum. Scheinbar handelte es sich dabei um schwerbewaffneten SEK-Leute in jahreszeitlich vorgegebenen karminroten (RAL3002) Uniformen.
Zur Osterzeit gäbe es mit der entsprechenden Tarnung aber mächtige Probleme!
Nicht nur mir kam heute die Frage hoch, wem nützte diese ausufernde Aktion überhaupt?
Eigentlich nur den Medien, abgesehen vom Fake-Bombenleger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.