Fahrzeug in Menschenmenge gesteuert: Tote und Verletzte

Polizei: Bluttat in Münster kein Terror
Wegen des Satzes musste ich erst mal kurz nachdenken…
O.K. – Es soll sich zwar um eine Bluttat handeln!?
Jetzt hab ich es, bin aber sehr froh darüber, dass es nüscht mit Terror zu tun hat!
Scheinbar versuchen die Medien langsam umzuschwenken, um allen nicht unmittelbar betroffenen Zeitgenossen*INNEN usw. endlich etwas klarzumachen: Leute*INNEN usw., habt euch doch nicht so mädchenhaft!
Warum soll man sich bei einem Kollateralschaden von lediglich zwei tödlich Verletzten so aufregen?
Hätten doch wesentlich mehr sein können!
Massenhaft vernahm ich von Politstaren, nach jenem neuerlichen fe i g e n  Anschlag, wie bestürzt, entgeistert, entsetzt und fassungslos sie wieder waren. Man muss es ihnen ja lassen, schon bewundernswert, wie aus ihren standardisierten Betroffenheitslarven die schier unendlich vielen Worthülsen hervorsprudeln, ohne dass man ihnen dabei ihre sonstigen latent kultivierten Unfähigkeiten ansieht…
Was bleibt denen auch anders übrig? (Nur Mutti scheint keinen Wert mehr auf kurzfristige Betroffenheitsvermummung ihres Konterfeis zulegen, ihr Gesichtsausdruck erinnert mich immer mehr an das Face einer Nussknacker Frau. Allerdings hat sie mir ihrer Permanentfingerfotze einen hohen Erkennungswert…)
Schließlich hat sich seit vielen Jahren bereits alles unaufhaltsam verselbstständigt, meine damit die ganzen Schosen, denen sie sich eigentlich, zum Wohle ihres Urnenpöbels, hätten erfolgreich widmen sollen. Übrig bleibt in heutiger Zeit lediglich, den Untertanen genauso schleichend darzulegen, wie der Terror sich auf der anderen Seite unerkennbar ausbreitet, damit auch jeder endlich begreifen kann, dass wir momentan lediglich eine recht kurze Gewöhnungsphase erleben dürfen. Habe nach vielen Gesprächen mit den Altvorderen erkennen müssen, irgendwann gehört der permanent aufkommende Schmerz zum täglichen Leben, wie das Prost in den Kirchen, wo die gläsernen Bibeln Henkel haben…
Habe nicht weiter im Netz gestöbert, da mir bei den journalistischen(?) Ergüsse von GMX oftmals auch einer ab geht, deshalb studiert deren Ergüsse! Vielleicht registriert der eine oder andere nebenher, dass es dort scheinbar nicht um jene hopsgegangene Leute geht, sondern in erster Linie um die unsäglichen Selbstdarstellungen der Probierpolitiker auf unserer ERDENSCHEIBE!
Meine Gewöhnungsphase liegt bereits hinter mir, da mir bewusst ist, gegen f e i g e teuflisch durchdachte Gewalt bin ich nämlich nicht gefeit!
Deshalb bin ich aufs Neue froh, dass dieser Kelch der Gewalt wiedermal an mir vorbeiging. Als nicht unmittelbar betroffenes armes Schwein, kotzen mich aber die permanent wiederkehrenden belanglosen Reaktionen der Politiker, nach solchen Anschlägen, selbstverfreilich maßlos an…
Wie es weiter geht, da kann jeder seine Schlüsse aus der Vergangenheit ziehen!
Die Opfer werden ewig zu Helden stilisiert, momentan wird es für Angehörige, neben ellenlangen Gebeten, auch noch materielle Abfindungen geben. Solche beschwichtigenden Aktionen werden aber letztendlich entsprechende Wandlungen erfahren. Denn die politischen Kretins werden sich nach und nach, Achselzuckend mit Dackelblicken, hilflos zurückziehen…
Deshalb bleiben zum Schluss nur schön gedrechselte Danksagungen und gestylte Nachrufe in den Medien übrig. Wenn es hoch kommt, werden aber Urkunden nebst entsprechendem Blech inflationär verteilt und alles ist natürlich verbunden mit einem heroischen Blick zur Sonne…
Mit einem kleinen Problemchen ist die ganze Angelegenheit aber verknüpft.
Unsere Mumiengeneration, welche sich letztendlich nicht aus der Verantwortung stehlen kann, was den weltweit anzutreffenden perversen Unbill betrifft, wird es aber schnellstens raffen müssen, den Nachfolgenden auch noch genau zu erklären, wie man optimal solche grenzenlose glitzernde Scheiße erschafft und dabei auf Kosten anderer, pseudo-hedonistischen materiellen Lustgewinn erheischt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.