Merkel signalisiert bei Treffen mit Macron Bereitschaft zu Kompromissen

Immer die gleiche Leier!
Viel gelabert, reichlich schräge Selbstdarstellungen, nichts Konkretes anvisiert und dies geschah voll Power.
Trotz der verbalen Leere, kündigte Mutti mit vorausgaloppierendem Gehorsam bereits Kompromis­se an, wenn es sich dabei nicht um eine nachhaltig konstruktive Sprechblase handelte, dann weiß ich nichts mehr.
Auch der Ort für diesen geselligen Europa-Thing wurde treffend gewählt.
Selbiger passte rundweg dazu, wie beider Ärsche auf einen Eimer.
Jener hässliche Potemkinsche Schlosshochbunker aus Stahlbeton, für dessen spätere Wichtigkeit verbalhurend irgendein Humboldt herhalten muss.
Politisch betrachtet: Außer Spesen, nüscht jewesen!
Halt stimmt nicht ganz!
Das gesamte dort werkelnde Lohngesindel hatte etwas davon.
Es wurde gezwungenermaßen von der Arbeit abhalten.
Alle durften während der Zeit medienträchtig auf den Rüstungen herumlungern und ließen bei eitel Sonnenschein den Lieben Gott einen frommen Mann sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.