Bei Gaulands Rede platzt Schulz der Kragen

Bei Gaulands Rede platzt Schulz der Kragen – für was auch immer, bei dem vermeintlichen Choleriker, bestimmt nicht viel dazugehört…
Ob die SPD da gut beraten war, bei jenem Thema den kleinen roten Schreihals mal wieder aus der Versenkung zu holen und ihn im halbleeren Haus herum krakeelen zu lassen, weeß nich.
Was sollte dies eigentlich? Auch die Inanspruchnahme seiner Claqueure im Rund, änderten absolut nichts an der Tatsache, dass dem Mr.100% letztlich nur wieder eine Steilvorlage in Richtung AfD gelang. Es war mehr als traurig, aber der Punkt ging eindeutig an den rechtslastigen Verein…
Wie heißt es so schön, wessen Geist nicht blitzt, dessen Stimme donnert!
Es ist halt ganz schlecht um die Hellroten bestellt, wenn sie niemanden in ihren Reihen haben, der in dem besonderen Fall, mit süffisanter Scharfzüngigkeit und geschliffener Rhetorik der anderen Seite gebührend Paroli geboten hätte.
Wobei der rollende Schwabe mit seinem moralischen Einwand, zum Prozedere des demokraturischen Rede und Gegenredespielchens, die ganze Sache auch noch abrundete, als er dem Genossen einen entsprechenden Wink mit dem Zaunpfahl angedeihen ließ…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.