wg. der 24sten(!) Uno-Klima-Masturbationsperformance in Katowice

Weshalb wurde eigentlich jene polnische Industriestadt für diese kontinuierlich stattfindenden Luftnummern ausgesucht? Wobei ich den kursiv gesetzten Begriff, in keinster Weise mit der politisch korrekten Verbalhurerei, des ewig angesagten Konjunktivs in Verbindung setzen will und dabei auch nicht an den Odem denke, den laut christlicher Überlieferung, irgendeine Gottheit bei der Erschaffung seines Abbildes, den Menschen als Leben einhauchte. Die Seele hat deshalb Eigenschaften des Atems, des Windes, wie sämtliche Himmelskomiker auch immer wieder munkeln.
Selbige Interpretation geht mir natürlich eiskalt an meinem verlängerten Rücken vorbei, allerdings genieße ich es wirklich, relativ saubere Luft zu atmen und bin mit diesem Ansinnen nicht allein auf UNSERER Erdenscheibe!
Führungseliten*INNEN usw., eine beachtliche Anzahl ihrer hochdotierten Handlanger, Spezialisten und dahergelaufenen Eksperten mit Diplomen und Titeln, scheinen da anderer Meinung zu sein.
Heute hielt ich es gar nicht mehr aus und entstromte deshalb unser Küchenradio, welches sonst den ganzen Tag irgendwie dudelt.
Kaum vom G(Gülle?)20-Gipfel retour, ging es bereits wieder auf eine Anhöhe!
Weshalb werden diese geselligen Zusammenkünfte, nach denen hinterher nichts weiter geschieht, eigentlich ewig mit Bergspitzen verglichen? Scheint sich nur um eine der vielen nichtssagenden Metaphern zu handel, die lediglich als persönlichen Erhöhung, eigener Visionslosigkeit angesehen werden müssen. Den Rest erledigen anschließend Medienheinze für die dröge Masse, aber jedes Mal zur vollsten Zufriedenheit aller handlungsresistenten Polittouristen jener clownesken Gipfelstammtischrunden. Seit geraumer Zeit finde ich es nicht mehr prickelnd, was so gedruckt und geplappert produziert wird. Früher konnte man noch zwischen den Zeilen lesen, dies geht heute nicht mehr. Weil sämtliches veröffentlichte Zeug von Pücholochen, Soziolochen nebst anderen Spezialisten entsprechend nachhaltig und optimal volksverdummend aufgearbeitet wird. Nicht zu vergessen, mit identischer Herangehensweise arbeiten bereits die Redenschreiber der Stare…

War das ein Geherze auf Muttis Diesel-Gipfel, nebst anschließend abgefackelten obligatorischen Prachtfeuerwerk implodierender Sprechblasen aller Anwesenden, als das „Sofortprogramm Saubere Luft“ zur Unterstützung der Kommunen von bisher einer Milliarde auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt wurde.
Was soll eigentlich mit der vielen frischen Kohle geschehen?
Kann es sein, dass die Betroffenen sich aus dem Papier, nach entsprechenden Anleitungen der japanischer Origami-Falterei, Fächer kniffen sollen? Irgendwie muss man sich ja diesen gasförmigen Scheiß vom Halse halten!
Werde mal nachschauen, ob vielleicht sogar die Möglichkeit besteht, auf ähnliche Art, Feinstaub-Volksgasmasken zu falten.
Ist diese Woche nicht auch ein erneutes Treffen zwischen Merkel und Macron geplant, um endlich festzulegen, wie man treffsicher weitere Milliardeninvestitionen in der Eurozone versenkt?
So schnell werden die Preußen nicht schießen, denn der Franzmann sieht ja augenblicklich viele gelbe Westen.
Mir ist in dem Zusammenhang endlich klar geworden, weshalb Macron eine wesentlich größere multinationale Kampftruppe gründen will, deren Pläne sich Frau Kanzler bereits angeschlossen hat. Logo, irgendwann wird es nicht mehr möglich sein, dass irgendwo in der EU, lediglich die Polizei ewig die heißen Kartoffeln aus dem Feuer klaubt, wegen der permanent angesagten irrwitzigen Politsprüngen der Regierenden. 

Morgens vernahm ich aus dem Radio, dass sich in Katowice (Bei WIKI wird dieser Ort östlich von Krakau angesiedelt.) Delegationen aus fast 200 Ländern angesagt hätten. (Eigentlich fehlte nur der Mann im Mond. Den fanden sie aber nicht, da er auf der Rückseite höhlt, um nicht ewig an den Unbill erinner zu werden, der sich auf der Erde abspielt.)
Dies entspricht bekanntlich der Anzahl sämtlicher Staaten vom hiesigen Planeten und da hocken die Flachwixer in trauter Gemeinsamkeit zusammen – sämtliche Delegationen der Umweltsäue aus den Industrienation mit Betroffene aus den armen Gefilden.
Aber warum tun sie dies eigentlich?
Weiß der Deibel…
Und bis zum 14. Dezember soll dazu ein Regelwerk ausgearbeitet werden. Was verstehen eigentlich jene Verbalmasturbatoren*INNEN usw. unter einem Regelwerk, mittlerweile Nr. 24?!

In den zwei Wochen werden lediglich Therapeuten*INNEN usw., des horizontalen Gewerbes die eigentlichen Nutznießer sein, so sie auf eigenen Kappe werkeln. Wobei sich die einheimischen Gunstgewerblerinnen bestimmt einer mächtigen Konkurrenz aus Weißrussland, der Ukraine und der Slowakei stellen müssen…
Den Link zu Götz Widman´s gesungener Betrachtung setze ich heute mal nicht! Den können sich aber Interessenten Fr., den 12. 1. 2018 und am Sa., den 13.1., im Berliner SO 36, live als Zugabe anhören!

Noch eine abschließende Bemerkung zum Austragungsort.
Möglicherweise hatten die polnischen Organisatoren mit einem hinterlistigen Augenzwinkern gerade deshalb Katowice gewählt, wegen der unstillbaren Sehnsucht nach einem entsprechenden Umweltdiktator*, welcher endlich mal Nägel mit Köpfen macht.
Letztlich ist es doch mehr als lächerlich, wenn nur um ein ficktiefes Zehntel Grad Celsius gefeilscht wird, was pathologische Uno-Klima-Traumtänzer am Sankt-Nimmerleins-Tag erreichen wollen.

* 1922 bis 1939 war Katowice Hauptstadt der Autonomen Woiwodschaft Schlesien und von 1953 bis 1956 trug die Stadt den irrwitzigen Namen Stalinogród, frei nach dem großen Sowjetführer – Иосиф Виссарионович Джугашвили

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.