Es vergeht kein Tag im Jahr, dem nicht irgendein merkwürdiges Ereignis aufgedrückt wurde und die ganze Welt soll nun mit solchen Geschehnissen zurechtkommen…

…man nennt sie auch Gedenk- und Aktionstage, allerdings betreffen sie oft religiöse Zeitpunkte beliebiger Glaubensrichtungen oder irgendwelchen Schnick-Schnack, den sich zwangsläufig Leute einfallen lassen, (Selbiges Steckenpferd reiten heutzutage besonders gern Angehörige des New Yorker Verbalwixervereins am East-River…), die ihre ganz wichtigen und sehr gut dotierten Jobs so erledigen, dass bei den Massen dauerhafter Sozialneid entsteht, weil sie auf jene Art und Weise gern mal ihren Urlaub verbringen würden.
Vergangenen Donnerstag fiel es mir wieder ein, als im Radio auf Happy Kadaver hingewiesen wurde, bei dem WIR SAU-PREISSEN bekanntlich Näse machen. Kurz darauf kam die zusätzliche Info, dass nebenher auch noch der Weltnichtrauchertag angesagt war – und am Vortag ging wiedermal die Welt unter…
Tags drauf gab es den Internationalen Kindertag, vor Jahrzehnten lediglich in der Kommunistischen Hemisphäre begangen, nun kümmert sich die UNO um das Feigenblatt…
Heute, am 2. Juno, steht seit 43 Jahren der WELTHURENTAG an, was bestimmt noch nicht viele Zeitgenossen*INNEN usw. mitbekommen haben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.