Merkel bleibt bei Flüchtlingen stur!

ÄnschieEs ist mittlerweile müßig darüber nachzudenken, was in der Frau eigentlich vorgeht!
Kann es sein, dass man der Merkelin schon länger einen nicht erklärbaren Hang zum Größenwahn unterstellen könnte oder ist Änschie nebenbei auch der Sinn für Realität abhanden gekommen? Allerdings verstehe ich dann nicht, wie sie zu der Einsicht gelangt, dass mit Zäunen jene unkontrollierbare Flut nicht mehr zu stoppen ist. Kann ich sogar aus eigener Erfahrung bestätigen! Allerdings kam mir nach vierfachen illegalen Grenzübertritten gewisse Vorsichtsmaßnahmen schließlich abhanden, zusätzlich war damals eine gewisse Betriebsblindheit über mich gekommen. Denn mit etwas zusätzlichem Glück, wäre an der Stelle auch der Draht nach Jugoslawien zu überwinden gewesen…
Retour zu Mutti! Wenn sie jetzt der Meinung ist, selbige, von ihr inszenierte Massenwanderung üblicherweise ebenso gefahrlos auszusitzen, dann scheint Madame aber mächtig gewaltig auf einem Holzweg zu lustwandeln!
Dies kann sich in der momentanen, hochgradig vertrackten Situation zwar ein selbsternannter Staatenlenker erlauben, aber nur, wenn selbiger Phantast irgendwo ganz sicher verwahrt ist…
Hinzu kommt nach wie vor die verwerfliche Ansicht, dass es nur eine dusselige Minderheit betrifft, die ihre xenophoben Standpunkte auf der Straße kundtun und aus jenen Haufen (die lediglich ihr „demokratisches Grundrecht der Demonstrationsfreiheit“ missbrauchen) heraus und es sich nur um wenige ganz verrückte Zeitgenossen handelt, die bisher zusätzlich auch noch zündeln, wobei ausländerfeindliche Hintergründe oft nicht erkennbar sind…
Hinzu kommen seit Jahren tägliche Panikmeldungen, die aus unerfindlichen Gründen vom Pöbel auch nicht verstanden werden, warum eigentlich? Hier nur zwei Neuigkeiten der letzten Tage: Finanzvorstand Pötsch: VW ist in seiner Existenz bedroht Dies bedeutet lediglich, Meister Pötsch schwingt prophylaktisch schon mal die Keule des kommenden Grausens, was einzig und allein den Ruf nach Knete des mündigen Steuerzahlers darstellt! Eine andere Mitteilung wird besonders den Bodensatz der hiesigen Gesellschaft erfreut haben, die bescheidene Aufwandsentschädigung des ehemaligen Scheffchens von VW. Da sind für Herrn Winterkorn monatlich 90 000 Euronen angedacht worden. Ist dies ein Leben, welches die Nieten in Nadelstreifen führen dürfen, gut, es muss ja in seinem Fall nicht gleich nach Guantanamo gehen, aber ein kleines Sträfchen wäre doch wirklich angesagt gewesen! Vielleicht in die Richtung von einer Bruttoleistung, die aber 89 999 Euro weniger ausgemacht hätten…
Abschließend noch eine lustige Meldung vom gestrigen Tag, sie kam auf inforadio. Muss dazu natürlich meinen Senf zugeben. Dass sich vor dem „Reichsaffenhaus(©UNSER seliger Kaiser Wilhelm II) mehrere zehntausend Leute einfanden, hat wirklich nichts zu bedeuten! Kann in dem Zusammenhang mal wieder mit meinen Lateinkenntnissen aus dem Asterix kokettieren, wenn ich es in Verbindung bringe mit einer altrömischen Erkenntnis, die da lautete: panem et circenses (klat. [ˈpaːnɛm ɛt kɪrˈkeːnseːs])! Was allerdings nicht mehr so richtig zeitgemäß rüber kommt! Da schon längere Zeit: Geiz geil ist, latschen die Massen sowieso überall hin, wo es nix kostet!
Früher war ich ja auch mal ein großer Feuerwerksfan, aber dazu die Klänge UNSERER Nationalhymne, ich weiß nicht. Außerdem haben sie dazu alle drei Strophen geklimpert, wobei nur die letzte erlaubt ist! Hoffentlich gab es vorher eine Ansage, weil die Gedanken bekanntlich frei sind, dass nur der dritten Vers gemeint war und deshalb mehrfach wiederholt wurde…
Abschließend wurde noch die Nummer ZWEI bundesgermanischer Politeliten zitiert, der seinen Spruch auf einem anderen Happening abließ und alles wurde laut Text verfremdet wiedergegeben

Es Lief: Rage Against The Machine 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.