Bestürzende Details vom deutschen Nazi-Eklat in Prag – „Wie der Herre, so’s Gescherre“

Ach mein Gottchen, ist doch nun wirklich nüscht weiter passiert!
Nur weil ein paar übermütige Kicker-fänz, die lediglich dem repräsentativen Querschnitt von reisenden Hools UNSERER demokraturischen Republik angehören und feucht fröhlich etwas über die Stränge schlugen, muss man doch nicht gleich so ausflippen!
Wie ich DIE Tschechen kenne, können die mit dem vergangenen lautstarken Gejammer umgehen und machen sich dabei bestimmt groß keinen Kopp! So waren DIE DEITSCHEN halt immer schon…
Ist ja ein Ding! Bereits nach zwei Tagen bekam Yogi seine Fressleiste auseinander und krittelte merkwürdig herum. Stolze Leistung – jene verstrichene Zeitdauer entspricht ja fast der zweiten kosmischen Geschwindigkeit! Anlässlich seines Interview beim BR, fiel mir auf, dass dieser alte Nasenstein-Gourmet, seine Griffel schon wieder gefährlich nah an seinem Riechkolben platziert hat…
Finde ich sehr belustigend, was die Medien dazu ablassen. Als ob wiedermal eine Fee auftauchte – Pling! und plötzlich gab es solche Malaisen. Dafür wurde nun darf Mats Hummels den Zahnstocher im Gebiss der Nazis spielen, wem nützt eigentlich jene blödsinnige Metapher?
Wie heißt es so schön?
Der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken!
Was für Figuren die Millionengeschäfte des DFB´s in den ganzen Jahrzehnten krakenartig vermehrten, nebenher den Fisch darstellen durften und welche Seilschaften sich nebenher als Köpfe einer imaginären Hydra etablierten, da kam logischerweise manchem Altfan mehr als nur das Kotzen an. Wie die Alten sungen, zwitschern heut die Jungen und die meinen es üblicherweise noch besser machen zu können.
Leben und verändern, heißt kämpfen, laut pseudo-revolutioäner Lagerfeuerromantik!
Lustige Vorstellung, Hooligans würden Schweigemärsche veranstalten, dabei dröge in Kerzchen glotzen, Kirchenchoräle und Hits von Helene Fischer intonieren…
Will weiter unterhalb der fetten Fischleiber, weder Rolex-Kalle noch Uli H. und wie sie alle heißen, da mit einbeziehen. Die Umwelt formt u.a. auch Flachzangen! Wenn von den oberen Etagen dafür gesorgt wird, dass in allen Lebenslagen Reste moralischer Ansprüche rasant schnell verblassen, färbt jene Mentalität in unteren Gefilden noch wesentlich schneller ab.
Kann mir lebhaft vorstellen, was in einem jugendlichen Fußballenthusiast vorgeht, der bisher nur den Kitt aus den elterlichen Fenstern fressen durfte, ohne Job umherirrt und demnächst erleben darf, wie z.B. Ousmane Dembélé sein weiteres Leben gestalten kann. Es wird zwar ein Scheißleben sein, aber volle Luxus, der ihn bis zur Urne gnadenlos behindert. Solcherart geistig verkrüppelter Leute genießen natürlich ihr Onkel-Dagobert-Syndrom. Dafür kann sich O.D. niemals mehr allein die Kante geben, wird auch nie in den Genuss kommen, nur einmal einen Spontanfick irgendwo zu erleben…
Gut, der Typ ist zwar in Frankreich geboren, aber auch andere Knaben mit afrikanischen Wurzeln, würden in ihrer Heimat sogar die eigene Großmutter verkaufen, um bei den Weißbroten im hohen Norden kicken zu können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.