Können Zecken das Coronavirus übertragen?

Nun drehen alle durch!
Das sagt ein Virologe
Sind Zecken gefährlich – welche Krankheitserreger können sie übertragen?
Wie gefährlich sind eigentlich Sackratten?
Sie werden auch Matrosen am Mast oder Oberschenkelantilopen tituliert!
Über ihre Gefährlichkeit, was die Übertagung von diversen Kleinstlebewesen betreffen, ist bisher nichts bekannt. Schätze mal, aus gegebenen Anlässen werden sich bestimmt die Eksperten vom Robert-Koch-Institut zu Wort melden…

Les Baguettes – Versuche den faschistoiden Humbug in dem Laden zu kommentieren und zum besseren „Verständnis“mit Bildern zu untermalen

Zur Einstimmung etwas aus den heutigen 19 Uhr „Nachrichten“ vom Kanal der Einäugigen!
Beginne mit einigen Worten von Nummer 1 und Nummer 3, welche eigentlich belegen, dass beide möglicherweise hinter dem Mond kampieren und deren Auffassung von daher nichts in der Sendung zu suchen hatten…
Bei Gerd Landsberg, vom deutschen Städte- und Gemeindebund, scheint es sich um einen Witzbold der gleiche Kategorie zu handeln. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen will der Blindfisch öffentlich Verkehrsmittel anders takten!? Wenn z. B. im 104er, der alle 20 Minuten (So steht es zumindest im Fahrplan!) am Café vorbeirauscht und zufälligerweise sogar vier bis fünf Leute drinnen hocken, dann ist der Bus in heutiger Zeit bereits überfüllt! Dies beobachten wir bereits seit Wochen…
Der Eingangsbereich erstreckt sich vielleicht fünf Meter, von rechts zum Tresen an der linken Seite.
Massenhaft werden Kunden an 2 Meter Abstand erinnert, obwohl dem Gesetzgeber 1,5 Meter genügen. Obwohl das Lohngesindel nicht weisungsberechtigt ist, plärrt immer mal irgendeine Stimme den Hinweis in Richtung Entfernung und Masken.
Da eigentlich irgendein Textilstück genügt, werden sie häufig erst am Eingang angelegt, Pullover, Strickjacken, Schals, Tücher usw. – der Vermummungsphantasie werden keine Grenzen gesetzt!
In der Regel erstehe ich eine große Tasse mit Filterkaffee und ein „Crozong natür“. Während der Bezahlung erfolgt mein obligatorischer Spruch: „Das ist ja wieder arschteuer!“, in den regelmäßig mein Gegenüber*IN usw. mit einfällt. Danach wird meine GEFLV* sofort in der Weste verstaut unmaskiert geht es zum Sitzplatz. Abschließend darf ich weder maskiert noch ohne, mich weiter im Laden bewegen, z. B. die Tasse vorne abgeben, aber maskenlos den Laden verlassen.
Absolut stressig ist die Angelegenheit für das Lohngesindel! Es darf zwar hinter dem Tresen die Maske fallen lassen, muss sie aber sofort wieder anlegen, wenn es nach vorn oder draußen zum Bedienen geht.
Das Geschirr wird natürlich maskiert von den Tischen geholt, nach einem neuerlichen Gang wird anschließend die Tischfläche desinfiziert und poliert…

*GEFLV – Gesichtserkerfressleistenverkleidung

Heute lichtete einen weiblichen Corona-Kontra ab. Die Braut war allerdings recht merkwürdig drauf, sie wurde sehr ungehalten, als ich bat, doch noch etwas stillzuhalten, da ich noch nicht fertig mit Lesen war…
Irgendwie kam sie mir zusätzlich auch noch so vor, als ob sie eine mächtige Schacke hatte.

 

Schäuble: Corona-Krise gut gemeistert – Lob für Kretschmer

Berlin – 22.05.2020, 20:43 Uhr | dpa
Bei t-online.de fand ich Schäubles Wortlaut, welcher sogar in den Nachrichten von Deutschlandfunk Kultur über den Sender ging.
Da sie den Schmarren demnächst bestimmt in die Tonne treten, zitiere ich den Wortlaut. Setze auch das Photo hinzu, darauf sieht der Präsident des Deutschen Bundestages aus, wie´n Tod sein Spion…
Es latschen bekanntlich immer wieder Leute herum, die irgendwelche Sprüche entsprechend kommentieren, denen man beim besten Willen nicht folgen kann, ich sowieso nicht, auch wenn ich mir noch so viel Mühe geben würde!
Für die einen ist solch substanzloser Schmus lediglich Süßholz raspeln mit der Kettensäge, andere bekommen vom gleichen Sermon multiple Orgasmen.
Weder das eine noch das andere erweckt in mir irgendwelche Gefühlsduseleien, weil zwischen den Zeilen etwas ganz anderes steht!
Dafür muss man momentan in Herrn S. den vermeintlich rollenden Minenhund auf dem gefährlich explosiven Kanzlerkandidatenterrain sehen. Nun kraucht die räudige Katze langsam aus dem Sack, wobei es sich bei jenem verbalen Akt, weder um Altersweisheit noch um Altersstarrsinn handelt! Als schlitzohriger Realist ist ihm vollkommen klar, dass es sich um seinen letzten großen Auftritt handelt, denn sämtlichen christdemoliertenkratischen Kandidaten, von Merz bis Röttgen sind nämlich alle richtiggehend verbrannt, wenngleich sie schon länger auf dem Rost ihrer eigenen Unfähigkeit schmörgelten.
Nun soll aber kein Kaffeesatzleser auf die Idee kommen, dass dafür die mediengehypte Corona-Pandemie als Brandbeschleuniger herhalten muss! Es lag schlicht an ihrer selbstverliebten Kurzsichtigkeit, als sie sich ewig gegenseitig übertrumpfen mussten, frei nach der abgewandelten Devise: Strebe immer nach den Dingen, die auch Dümmeren gelingen!
Aller Voraussicht nach, kam auch noch der irrwitzige Glaube hinzu, um den Bazi müssen wir uns nicht kümmern, dies werden unsere Fans später regeln! Denn nördlich des Mains bekommt der keinen Fuß in Richtung des Kanzleramtes in den saupreussischen Gefilden…
Die farblosen Egomanen aus dem Norden agierten dabei ewig planlos irgendwo herum, wollten dabei idiotischerweise immer an der Spitze liegen, was ihnen immer noch zu weit hinten erschien, Söder reagierte auf deren Pirouetten nur sehr sparsam und als neuer Medienliebling punktete er dabei unendlich…
Dem will Schäuble nun endlich einen Riegel vorschieben, wenn es nicht schon zu spät ist, und möchte deshalb Kai Kretschmer aus der Kiste zaubern.
Solche Kinkerlitzchen sind bestimmt nicht sein Ding. Derweil er unbedingt Regie führen will, damit sein unbeleckt erscheinender kommender Säulenheiliger, unter allen Umständen wie Phönix aus der Asche aufsteigen muss!
Hier folgt der entscheidende Text.
Ebenso noch eine recht merkwürdige Seite, welche sich ua. mit diversen Kanzleraspiranten beschäftigt…

* Weiterlesen

Weltärztepräsident will Impfpflicht in Deutschland

Zoff ums Impfen! Während die Bundesregierung versucht, Verschwörungstheoretiker und Impfgegner zu beruhigen, es werde KEINE Pflicht zu einer Corona-Impfung kommen, fordert Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery (67) nun genau das.
Das widerlichste am ganzen System sind permanente Neuigkeiten, die wirklich jeder Depp, egal ob es sich dabei um den Absolventen eines Schwachstromkollegs handelt oder einem bekoksten Kompetenzsimulanten, der über 30 Silvester an dieser und jener Unitäten spupidierte, mittlerweile mehrere ergatterte Diplome und noch mehr Titel vorweisen kann, sich ausgiebig in den Medien irgendwie austoben darf und mittlerweile blicken immer wenigerer irgendwie durch…
Kann man nichts gegen machen, denn solche Aktionen werden in unsrer Republik, auch jedem noch so durchgeknalltem Individuum, laut UNSERER fdGO demokratisch garantiert!
Leider waren heute sämtliche Neuigkeiten aus Indien und Bangladesch nicht das Gelbe vom Ei!
Der Zyklon kam noch nicht mal über 200 Stundenkilometer, außerdem ist der dabei entstanden Kollateralschaden – gerade mal 80 Tote, vielleicht 50 bis 100 mehr – überhaupt nicht erwähnenswert!

Der „Notar“ G. G. scheint ein Witzbold zu sein: „Die etablierte Politik handelt nicht ehrlich“

Gregor Gysi, außenpolitischer Sprecher der Linken, will die Rücknahme aller Notbeschlüsse, sobald die Pandemie zu Ende ist. Ein Gespräch über die Krise und Rot-Rot-Grün
Ob die obige Feststellung auf seinem Mist gewachsen ist?
O.K., bei den offerierten Gefälligkeitsfragestellungen an den Herrn, konnte abschließend nur jenes Fazit gebastelt werden.
Mir war klar, bei seinem altbekannten Salbadern konnte nichts anderes herauskommen.
Trotzdem wurde der Text überflogen, was soll´s, wieder recht großmäuliger Populismus, angeboten in in den üblichen Sprechblasen aus alten Tagen.
Absolute Scheiße finde ich lediglich, dass solche Figuren ewig bei der ZEIT ihr schräges Zeug ablassen dürfen und es abschließend auch noch als demokratische Meinungsäußerung angepriesen wird…
Nebenbei bemerkt, es ist nicht die etablierte Politik, welche nicht ehrlich handelt!
Mir kam abschließend lediglich die Frage hoch, allerdings so ähnlich, wie es passiert, wenn man kotzen muss.
Was versteht ein sog.Volksvertreter eigentlich unter Ehrlichkeit?
Angefangen bei sich selbst, während seines gesamten traumatisierenden Werdeganges, bis hin an die Koben der Macht…

Dem Corona-Virus sei Dank! Endlich kann der Pay6 in der Illegalität verschwinden!

Wenn es Corvid-19 nicht gäbe, er müsste ganz schnell gebastelt werden! Phantastisch, für was er in zukünftigen Zeiten noch alles herhalten muss.
Nun haben von den 709 Hanseln*INNEN usw., 16 Parlamentarier aus dem momentanen Deutschen Bundestag, die Mehrzahl bestimmt Überhangmandatsträger mit wahrscheinlichem Hinterbänkler-Status, im Schutz der Leeseite jener mediengehypten Pandemie, ein Schreiben geschreibet.
Soweit haben sich in der Situation noch nicht mal die Chlorophyllmarxisten nebst der frauenbewegte Jeanne Alice d’Arc Schwarzer, aus den Fenstern gelehnt und nebenher entblödet, um mit solch einer leicht durchschaubaren moralinsauren Ansage aufzuwarten. Für die nächsten Wochen steht dann ihr gefordertes generelles Sexkaufverbot auf deren Agenda. Wenn ich es richtig verstanden habe, betrifft es lediglich die öffentlichen Pay6-Serviceleistungen, nicht die ebenfalls allgegenwärtigen Prostitutionsmachenschaften in staatlich sanktionierten Zweierbeziehungen und den, von beliebigen sexuellen Notgemeinschaften…
Zumindest haben in den kommenden Wochen sämtlich Fernsehgaffer wiedermal Sternstunden, wenn demnächst die vielen Eksperten und noch viel mehr antretenden …innen, sich vollkommen respektlos irgendwelche hohlen Sprüche um die die Löffel hauen werden. An den Haaren herbeigezogene Argumente, welche auch unter Drogeneinfluss nicht nachvollziehbar erscheinen, worum es auch gar nicht geht, denn an erster Stelle stehen bekanntlich die unermüdlichen Selbstdarstellungsversuche der Anwesenden in solchen Laberrunden.
Wie sie dabei immer beharrlich aneinander vorbeireden – so stelle ich mir die täglichen, vollkommen belanglosen Plaudereien der jungen Waschweiber, an den Ufern von Dahme und Spree vor, damals zu Kaisers Zeiten…

Etwas in jene Richtung: BVG, Domenica, Hormonnivellierung

Phil May, Ex-Frontmann von Pretty Things, geht nicht mehr einkaufen

Nebenher wird mir auch immer schlechter!
Was die Truppe betraf, war ich damals sehr froh in Warnemünde zu sein. Wochentags brachte Radio Kopenhagen (War das von 15 bis 16 Uhr?), tolle Mucke. Hinzu kamen ja noch die Piratensender aus dem Ärmelkanal, denn P.T. wurden nicht allzu oft in deutschen Jungendsendungen gespielt.
Nun ist also Phil May auf einen Covid-19-Brösel aus gerutscht und hat sich dabei so unglücklich geerdet, dass ihm dabei sein Lebenslicht erlosch…
Während meiner Teillehrzeit kamen mir die Jungs immer gleich nach den Steinen!
Allerdings ihr: S. F. Sorrow  *gelang erst viele Jahre später an meine Lauscher.

*Die Scheibe kommt im Text vom Rollings Stone vor!

Andrea Nahles neuer Posten – So wird die SPD ihr schlechtes Gewissen nicht los

Die ehemalige Fraktions- und Parteivorsitzende wird mit einem wenig schillernden Posten versorgt – das wirkt traurig.
Meint Stephan-Andreas Casdorff in seinem Kommentar.
Dachte im ersten Moment, alles läuft darauf hinaus, Geld macht überhaupt nicht glücklich, es beruhigt aber ungemein! Bei dem Posten für Nahles soll es sich um eine Stelle der Besoldungsstufe B6 handeln, die monatlich mit rund 10.200 Euro dotiert ist und sich mit allen Zulagen auf rund 150.000 Euro im Jahr belaufen könnte. Wird wohl als zu geringer monatlicher Salär angesehen, obwohl so manche Oma, dafür mächtig viel stricken müsste!
Ich finde ja, bevor sie mit diesem minder vergüteten Job bestraft wird, sollte man ganz anders an die Sache herangehen!
Als Beleg will ich dazu auf ihr merkwürdiges Selbstverständnis hinweisen und die oftmals daraus resultierenden Schlussfolgerungen heranziehen. Welche doch recht häufig in Richtung billigster proletenhafter Wertauffassungen abglitten und damit wahrscheinlich ihrer eigentlichen Geisteshaltung freien Lauf ließen. Lichtjahre entfernt von irgendwelcher moralischen Gewissenhaftigkeit, die Gabi Mustermann und Otto Normalverbraucher, in ihren Positionen, eigentlich zwingend erwartet hätten.
Mir sind solcherart identischen Lebenseinstellungen hinreichend bekannt, denn in ihr konnte ich, nicht nur vom Aussehen her, sondern in der ganzen Art ihrer Selbstinszenierung, ewig die Mutter meiner Schwester, als wohlgelungene Kopie, einer alleinerziehenden emanzipierten Frau erkennen!
Der Erziehungsberechtigten kann ich nach längerem Nachdenken, nur eine Sache positiv ankreiden, dass es wahrscheinlich ihre widerliche Art zu verdanken war, dass sie unter dem roten Pack, welches sie immer mal wieder anschleppte, nie einen neuen Beschäler fand und sie uns deshalb keinen Stiefpappi vorsetzen konnte…
Bin mir nicht sicher, ob die folgende Bemerkung auch im guten Sinne verwendet werden kann. Habe jedoch nie verstanden, weshalb diese gebildete Alte, schließlich zu einer dummroten Funktionärin mutierte. Trotz ihres pathologischen Hanges zu den Heilslehren der Arbeiterklasse, begab sie sich auf ihren kommunistischen Gottesdiensten, während langatmiger Diskussionsbeiträgen, nie auf die Basis einer ausgeflippten Prolentengöre, wie Genossin N. Auch uns gegenüber nie, wenn sie auch versuchte, mit Hilfe ihrer ureigenen parteichinesischen Agitationen, erzieherisch auf ihre Nachkommen einzuwirken. Zu ihrem Leidwesen schlugen da ewig die großbürgerlichen Erziehungsmaßnahmen ihrer Eltern durch… Weiterlesen

SARS-CoV-2, SARS-CoV-2 über alles, über alles in der Welt!

Es sieht es ja so aus, als ob der CoronaVirusKelch, eigentlich sollte man vielleicht eher vom gehypten CoronaVirusPandemieFüllhorn sprechen, an mir vorbei geschlenzt ist. Bin mir aber nicht sicher, ob damit eine näheres Zusammentreffen mit dem sympathischen Sensenmann, erst mal in weitere Ferne gerückt ist. Was ich allerdings so gar nicht sehen kann, weil mir nämlich die ewig angekündigten neuen Regeln, wichtigen Maßnahmen und nicht immer, aber immer öfter hirnverbrannt anmutenden Verordnungen, mich zeitweise in solch merkwürdigen Zustand absoluter Verzückung setzen, dass ich fast nichts gegen plötzlich aufkommende zusätzliche Angstzustände unternehmen kann. Welche mit erheblichen Bedenken einhergehen, letztlich nicht durch den Virus hopp zugehen, sondern ich mich nämlich totlachen werde!
Da konstruieren Eksperten in den Medien medizinisch vollkommen unglaubwürdige Ansteckungsgebilde und liefern im selben Augenblick bereits Antworten auf Fragen, die einem normalen Menschen, auch unter dem Einfluss von noch wesentlich größerem Schlamassel nie einfallen würden, sei es im Vollrausch oder im Anflug von irgendwelchen Depressionen.
Das ausknautschen solch letztlich bindenden Maßnahmen, setzen allerdings ganz bestimmte Rahmenbedingung in Amtsstuben und ähnlichen Etablissements voraus. Wobei jene entsprechende Schreibstubenmentalität, gerade in deutschen Gefilden, sich auf eine sehr lange Tradition berufen kann. Obendrein nach jedem Systemwandel, ganz bestimmte auch historisch weiterentwickelte lange bewährte Unterdrückungsmechanismen, dann neuerlich aus dem Hut gezaubert werden. Freilich zur weiteren Volksverdummung entsprechend modifiziert, funktioniert alles unter optimalem Einsatz von vorausgaloppierendem Gehorsam, natürlich mittels der verinnerlichten klerikalen Sitten und Gebräuche, nebst der verblassenden Farbgebung des gerade überwundenen geglaubten alten Systems…
Lang ist´s her – Franz Werfel charakterisiert bestimmte dienende Säulen der jeweiligen Gesellschaft so: Das Wesen des farblosen Beamten besteht ja gerade darin, dass er ohne jeglichen Charakter den jeweiligen Vorgesetzten spiegelt. Weiterlesen

Thomas Gottschalk: Bekomme 915,79 Euro Rente

Falls irgendjemand, für das süße Wuschelköpfchen, ein Spendenkonto einrichten würde, da er ja von Altersarmut bedroht scheint. Ich spendete sofort einige EURONEN, allerdings unter einer Bedingung, auch beim Zappen niemals mehr seine Larve irgendwo sehen zu müssen…
Was jetzt noch angehangen wird, meine ich natürlich nicht so, allerdings handelt es sich dabei um Satire!
Vielleicht beteiligt sich auch Samuel Koch an der Einrichtung eines Antialtersarmutsolidaritätskontos für den öffentlich/rechtlichen Quotenschefffoberunterhaltungsheinz Gottschalk. Schließlich könnte man in den pausenlos plappernden und körperlich tatschenden Entertainer denjenigen sehen, der ihm, bis zu seinem rollenden Lebensende, zumindest eine beständige finanzielle Basis bescherte…