Archiv für den Tag: 5. Mai 2011

Hillary Clinton versucht ihre Schreck-Geste zu erklären

Wieso war in jener Situation überhaupt ein Paparazzo anwesend?
Nun vermarktet man dieses Photo unter Pressefreiheit und ein Haufen Pücholochen werden sämtliche Larven deuten wollen…
Was ich aber überhaupt nicht verstehe, wieso Hillary jetzt solche merkwürdigen Statements ablässt.
Auf der anderen Seite handelt es sich um ein gefundenes Fressen für Cartoonisten und Leute vom Kabarett.
Als „Schreck-Geste“ würde ich ihren Gesichtsausdruck aber nicht bezeichnen.
Vielleicht wurde die dpa-Meldung lediglich falsch übersetzt, möglicherweise klingt es im Original so:  „Ich fürchte fast, dass ich einen filmbedingten allergischen Lachanfall unterdrücken wollte. Es könnte also überhaupt keine Bedeutung haben.“
Erklärungsnöte haben in der Familie Clinton auch eine etwas längere Tradition.
Wenn ich an Bills Zigarre und Mo Lewinskys Hilfestellung denke, oder die Geschichte mit dem Joint der nicht inhalliert wurde, den er lediglich“bogarte“…

Als „Schreck-Geste“ würde ich ihren Gesichtsausdruck aber nicht bezeichnen.