Wird wird unsere Freiheit auch bald in Nippon Tōchi-jidai no Chōsen verteidigt?

Ganz toll! Scheinbar tut sich etwas ähnliches, wie damals im Golf von Tonking…
Die kleinen, aber sehr effektive Antworten werden nicht lange auf sich warten lassen. (Vielleicht tun sich ja Islamisten und Koreaner dann zusammen…)
Schließlich haben alle Seiten etwas davon. Anfangs nur die unmittelbar Betroffenen und deren „Verbündeten“ – oder sollte man hier den Begriff  Lakaien benutzen?
Nordkorea kann endlich der Welt beweisen, wie gut alle Zentrifugen für die Uranaufbearbeitung ihrer Atomeier funktionieren. Ist schließlich auch Technik aus deutschen Landen dabei, die hier nie ausprobiert werden konnte.
Das US-Amiland könnte sehr preiswert überlagerte Munition loswerden  und den wiederholten  Versuch starten, um andere Reste der „Gelben Gefahr“  in die Steinzeit zu bomben. Ist damals zwar nicht gelungen, aber die Kosten/Nutzenrechnung des „Rock´n Roll“-Krieges ging zu ihren Gunsten aus.
Rund drei Millionen vietnamesischen Todesopfer, davon zwei Drittel Zivilisten (heute sprach man nur von zwei Verblichenen – eigentlich ein nicht erwähnenswerter Kollateralschaden), lagen nur etwa 68 000 auf dem Feld der Ehre gestolperte  GI´s gegenüber.
Let´s Do It!
Für all jene,  die den Text von Barry Sadler nicht verstehen, eine unerträgliche, süßsaure Variante von Franz Eugen Helmuth Manfred Nidl-Petz

Ein Gedanke zu „Wird wird unsere Freiheit auch bald in Nippon Tōchi-jidai no Chōsen verteidigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.