Zum gestrigen Geschreibsel

Beziehe mich nachträglich auf den Abschnitt, wo Hatice Akyün abließ, dass sie sommers im Ruhrgebiet oft nachts badete an den zahlreichen Seen (Dort gab es früher doch nur „Köttelbecke“, oder?), wobei die Geschlechterwaffen wieder ins Gespräch kamen.
In wässrigen Gefilden der freien Natur ist sowieso nichts mit einer stehenden Klinge, denn bei fast allen Typen lässt sich die Wassertemperatur während des FKK-Badens ohne weiteres in Millimetern messen…
Als folgendes Objekt kreiert wurde, schien es auch ziemlich frisch gewesen zu sein.

Entdeckt unter: Libros Kalish – Librería

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.