70 Jahre UN-Charta

Heute war mal wieder eine herausragende Farce angesagt, denn weltweit wurde Geburtstag der Vereinte Nationen gefeiert!!!
Beginne mal mit dem Anfang.
Bereits die angesagte Ziffer ist gelogen! Es hätte heißen müssen, die Vollendung des 70sten Lebensjahres dieses totgeborenen Kindes wurde begangen. (©Für das Zahlenspiel: Jogi!) Und alles lief natürlich mit ganz viel Power ab, denn mehr als 200 berühmte Gebäude wurden aus diesem Anlass in blaues Licht getaucht. Wobei ich den Schiefen Turm von Pisa mit dem Dauerzustand der UNO verbinde, denn Stupidedia definiert die drei Lettern wie folgt: Union der Nicht-Orgasmusfähigen, scheint wohl mehr als ein Quentchen Wahrheit darin zustecken.
Für die oberste Schlafmütze vom East River trotzdem: ein starkes Zeichen der Solidarität Woowwww, das ist ja ein Statement von der Härte eines halbpfündigen Brösels Landbutter aus dem Tiefkühlfach!
Wer übt denn da mit wem Verbundenheit?
Hat jene absonderliche Völkergemeinschaft schon wieder Geheimnisse?
Solidarisiert sich der merkwürdige Herr Ban vielleicht mit Aliens in der dritten Galaxie hinter UNSERER Sonne?
Wird wohl immer sein Mysterium bleiben oder das seines Redenschreibers, ist mir auch so scheiiiiißegal!
Da kam die Idee mal nachzuschauen, wie viele Staaten überhaupt auf UNSERER Erdenscheibe existieren. Hatte mehrere Minuten gedauert, um im Netz eine brauchbare Erklärung zu finden, mit viel Biegen und Brechen und Winden und Wenden sollen es 194 sein, davon sind 193 Mitglieder der UN. Die haben wohl letztens erst die Freie Republik Wendland aus ihren Annalen gestrichen, deshalb die Zahl 193?
Dann landete ich beim Hamburger Abendblatt, dort wurde die 194 bestätigt und es gab ein Verweis zum „CIA World Factbook„, die jonglieren sogar mit 267 Ländern.
Abschließend noch zwei Betrachtungen, eine zur blauen Farbe der stählernen Hurratüten von den Einsatzkräften. Das scheint wohl ein Gedankenblitz eines total besoffenen Angestellten gewesen zu sein, als er blau wie eine Strandhaubitze den Vorschlag mit jener Tönung auf die Tagesordnung setzen ließ.
Mich würde allerdings mal interessieren, wie viele Millionen US$ diese respektlosen Fetenhaie am heutigen Tag mit ihrem vollkommen unbegründeten Event in der Sand gesetzt haben, welche Kosten für Organisation, Suff, Fresserei, Security, Transport, Luxusdirnen, Spesen, den Massen an Medienknechten und Mägden nebst der weltweiten idiotischen Beleuchtungsarien draufgingen. Dafür hätte man garantiert mehrere Monate lang nicht nur sämtliche Flüchtlingslager um Syrien herum gut versorgen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.