Angela Merkel warnt in Davos vor Abschottung und neuem Nationalismus

Während des Tages schnappte ich auf, dass Mutti sich in Davos als Deutsche Kanzlerin titulierte, was sie ja momentan überhaupt nicht ist!
Man könnte sie vielleicht als Möchtegernleitier einer vermeintlichen Herde Wolle spendender Paarhufer bezeichnen, welche sich seit Monaten bereits auf der Weide des Bundeshauptdorfes vollkommen vernunftwidrig tummeln…
Der Moderator plappert bereits in der Einführungsphase Nonsens, als er abließ, dass die Frau Kanzler sich gegen nationale Abschottung und gegen Protektionismus ausgesprochen hat.
Sind nationale Abschottung und Protektionismus nicht ein und der selbe Schlappen, bloß von verschiedenen Seiten aus betrachtet?
Egal!
Viel ergiebiger wird der halbminütige Vijoschnipsel auch nicht, habe ihn deshalb nur als Ton eingefangen.
Mutti agiert vor den Mikros sehr witzig. Da sie, ähnlich des großen Himmelskomikers in Rom, ewig den Pluralis Majestatis verwendet und ebenso, wie der alte Knabe im Vatikan, auch nur GLAUBT!
Hat dafür ihre geredete Rede vielfach mit Fremdwörtern gespickt, nicht für umsonst, denn solcherart Einsprenkelungen, sind Reizworte, die auch beim ankämpfenden Halbschlaf in den Lauschern hängenbleiben…
Weshalb werden eigentlich im digitalen Zeitalter noch solche öden und ergebnislosen Pow-Wow’s initiiert, womit man den dortigen Einheimischen auf ihre Eier oder Eierstöcke geht.
Selbige Massenevents bringen letztendlich absolut nichts, allerdings dienen sie zwingend der Selbstdarstellung aller anwesenden Auguren.
Da hängen mit Bestimmtheit Lobbyisten der Werbebranche dahinter, zwischen Reklameeinblendungen tauchen dann weltweit, zwischendurch immer mal wieder Konterfei’s von jenen unsäglichen Politheinzen auf…
Erklärung einiger Worte aus dem Text: Pro­tek­ti­o­nis­mus, re­zi­p­rok, mul­ti­la­te­ral, uni­la­te­ral
Hänge noch die Top 20 der wichtigsten Fremdwörter dran! Leider wurde dort sukzessive vergessen! Mal Obacht geben, habe die Feststellung gemacht, dass jenes Wort fast nur von Deppen benutzt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.