Europa, wir wählen dein Leichentuch –

Wir wählen hinein den dreifachen Fluch –
Wir wählen, wir wählen!
Eigentlich war in mir bereits lange die Lust versiegt, irgendwo ein Kreuzchen zumachen.
Dann vernahm ich draußen den langanhaltenden Weckruf von einem Rudel Aaskrähen, die mich entsprechend animierten!
In der halbierten Wahlkabine wurde erst mal der 90 cm lange Wisch studiert! Vollkommener Blödsinn, denn es war sonnenklar, dass Sonnenborn´s Haufen mein Kreuzchen bekam, aus einer ollen Tradition heraus, die früher Hansi´s KPD/RZ betraf. Dabei hatte ich vorher ewig die hellroten Deppen gewählt, lernte dann einige dieser Sozen-Stare persönlich kennen, die mich irgendwann an Kotz-Placebos erinnerten. Wurde dann ein typischer Wechselwähler, stolperte über die AL, obwohl ich deren Gründungsparteitag in der Neuen Welt, nach wenige Stunden entsetzt verließ. Wollte ihnen aber doch eine wönzige Chance geben, dann kamen die +berger RZ-ler dran, als die ihren Geist aufgaben, ging es zu den Chlorophyllmarxisten, die irgendwann auch abgehakt wurden. Man darf diesen Parteifuzzis nämlich nicht zu nahe kommen, schon gar nicht privat! Jenen riesigen Fauxpas beging ich leider auch bei denen…
Was kam nun heute bei raus?
Beide ehemaligen sog. Volksparteien konnten sich einem verwonnenen Sieg hingeben, die AfD etablierte sich zonenspezifisch, war aber ob ihres Erfolges nicht ganz glücklich. Kommt aber noch, da der Homo Sapiens nicht lernfähig ist. Gut Ding, braucht bekanntlich Weile. Selbige Erfahrung musste Adolf der Gütige seiner Zeit auch machen, erst nach einer Reihe von Jahren, stand ihm die Katholikenpartei eifrig zur Seite und etablierten sich dann eifrig als seine Steigbügelhalter…
Trotz aller jugendlicher Euphorie, wird alles beim Alten bleiben.
Es wird bei einem hübsch kaschierten Schrecken ohne Ende bleiben, da ohne eine Systemänderung, ein Ende mit Schrecken nicht vorgesehen ist, weil das Kapital zwingend den Spielraum der Politik vorgibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.