Die Zerstörung der CDU

Nicht schlecht, Herr Specht – Ähhh, Meister REZO!
Leider kann ich den Knaben visuell nicht ertragen, wegen seiner pathologisch aussehenden Hektik, die er ewig verbreitet…
OK, darauf kommt es bei ihm auch nicht an, zumal er diesmal sehr gelungen in das Wespennest des Christenvereins stach. Warum aber über die Zerstörung der CDU doziert wurde, verstehe ich absolut nicht, war sie doch vorher bereits eine Ruine Was allerdings bis zum jetzigen Zeitpunkt scheinbar niemanden auffiel…
Oliver Welke kommentierte dazu mehrere Reaktionen beliebiger Kompetenzsimulanten aus bundesgermanischen Politikergefilden.
Muss mich bedanken, dass O.W. sogar an meinen speziellen Freund und demokraturischen Hyperwitzbold, die Reinkarnation von verklärtem Christenpopulismus, nicht vergaß. Das sichellippige Muttersöhnchen hatte es erstaunlicherweise drauf und ließ sogar seinen AfD-Kontrahenten im Regen stehen. Liegt wohl an der andersartigen Mentalität dortiger Wruggenköppe…
Wahrscheinlich ist Philipp´s Mami vom Schlage jener proletarischen Glucke der Kaczyński-Zwillinge und dazu äußerte sich ein polnischer Freund mal in folgende Richtung – die beiden Jungs seien deshalb so gefährlich, weil man bei ihrer Geburt nicht die entsprechende Sorgfalt walten ließ und anschließend lediglich deren Plazenta aufzog…
Deshalb ist in dem Artikel der Schülerzeitung selbiger Begriff vermutlich ganz falsch gewählt worden. In ihm würde ich eher eine aufstrebende Polit-Chimäre sehen wollen oder einen wollüstigen Wadenbeißer, dem aber in kürzester Zeit sein Frauchen abhanden kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.