„Jubeln, chillen, England grillen“ –

diese Headline grinste mich morgens beim Bäcker von der „BILD“ an.
Warum so gemäßigt?
Man hätte es auch anders auf den Punkt bringen können, durch folgende Frage : „Wollt Ihr den totalen Krieg?“ – verbunden mit der Feststellung: „Wir gehen in diesen Krieg wie in einen Gottesdienst!“
Jene Wunschvorstellung wäre allerdings politisch nicht korrekt gewesen, schließlich sind in der Mannschaft gekaufte Leute, die sich anderen Religionen hingegeben…
Abschließend fällt mir noch etwas ein.
Worauf soll man „die Engländer“denn „grillen“, etwa auf einem Rost der Firma: J. A. Topf und Söhne? –  Da müsst Ihr schon mal selber googeln, um herauszufinden, welches Erfurter Unternehmen ich da meine!

Ein Gedanke zu „„Jubeln, chillen, England grillen“ –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.