Lasst doch mal alles so, wie es ist

Bildung, Reform, Wahn
Jürgen Kaube hat sich für seinen Artikel lediglich drei Steinchen aus dem Mosaik des Lebens eines mitteleuropäischen Menschleins herausgepickt. Dem Zeitgeist entsprechend kann man mittlerweile jenes permanente Chaos auf sämtliche Lebenslagen übertragen, beginnend mit der Geburt bis hin zur Urne. Alles wurde bereits schlimmer seit die Entscheidungen in Brüssel getroffen werden, wobei das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist. Es wird demnächst sogar getoppt werden, selbiges geschieht in dem Moment, wenn uns erst die Amis im Fressen herummähren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.