Märchenstunde mit Frau Bundeskanzler

Bei dem Blick dachte ich so, hörst dir mal diesen Ausschnitt an, eine Minute und 45 Sekunden wirst du schon überleben. Hinterher sah alles aber ganz anders aus, fragte mich anschließen, welche Art von Drogen waren denn da mit im Spiel? Fand aber, dass ihr Salm doch recht gut synchronisiert rüber kam, gleiches traf auch weitestgehend für ihren Tonfall zu.
Plötzlich hatte ich eine Idee und suchte in der Tube Den Wolf und die sieben Geisslein, ließ das Hörspiel anlaufen, drehte beim gleichzeitig laufenden ARD-Gpalpper den Ton ab.
Was soll man sagen, etliche Passagen wurden sogar Lippensynchron dargeboten.
Suchte anschließend den vollständigen Wortlaut der Kanzlerrede und musste feststellen, Grimms Märchen war nachvollziehbar.
Irgendwann landete ich beim ZDF, dort lief: „Der satirische Jahresrückblick 2016“. Jene Collagen machte mich natürlich wesentlich mehr an, obwohl ich Mutti um einiges komischer fand, wegen der gekonnt umschriebenen Inhaltsleere…
Also Leute: „Kopf hoch oder ich schieße!“ – ansonsten Augen zu, Hand vor den Arsch und durch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.