Die neue Variante hat weltweit zu „Besorgnis“ bei E”ks”perten und “Politikern” geführt.

„Forscher“ befürchten, dass die vielen Mutationen der zunächst im südlichen Afrika nachgewie­senen Variante B.1.1.529 dazu führen, dass sich der Erreger schneller ausbreitet oder die Impfstoffe ihre Schutzwirkung verlieren. Ist auch nur bei einem der vielen Vakzine, jemals nachgewiesen wor­den, dass man ihnen mit viel Phantasie auch nur ein Quäntchen von Sicherheit abgewinnen könnte?
Vollkommen unklar ist allerdings ebenso, ob der Neue gefährlicher ist als die derzeit vorherrschen­de Delta-Variante.
Laut Wissenschaftlern weist die neue Variante mindestens zehn Mutationen auf, andere sprechen von bis zu 30. Bei der Delta-Variante sind es zum Vergleich nur zwei, bei Beta drei. Richard Lessels vom KRISP-Institut sagte, es gebe Anzeichen dafür, dass die neue Variante sich schneller verbreite als Delta und vielleicht auch das menschliche Immunsystem stärker strapaziere. Die kommenden Tage und Wochen seien entscheidend, um weitere Informationen zu erhalten. Bislang hat sich die Variante laut Eksperten vor allem unter jungen Menschen ausgebreitet.
Nun hatte ich in den letzten Jahrzehnten fast sämtliche Buchstaben des Griechische Alphabets ver­gessen, die nicht irgendwie mit technischen oder mathematischen Definition einhergingen. Fand deshalb die neuen Virenbezeichnungen sehr spannend. Die kamen einer neuerliche Auffrischung gleich. Was war aber jetzt geschehen? Vom 4. Buchstaben gab es plötzlich den Sprung auf Platz­nummer 15, dem Omikron!
Mit welcher Traumatisierung war denn jene Nase behaftet, der sich dieses Schriftzeichen heraus­suchte und es flugs verbreitete?
Wollte er vielleicht seiner Großmutter ein bleibendes Geste zukommen lassen, deshalb: Omi-kron?
Auf den anderen Seite ist es ja Wissenschaftlern freigestellt, wie sie ihre Marotten mit Hilfe von Synonymen, lustvoll szientifisch unters Volk bringen können.
Siehe z. B. hier, allerdings wurde mit jener Benennung einer langjährigen, nun in der Vergangenheit untergegangenen Portion Lebensfreude gehuldigt!
Mir kam vor einigen Tagen, als ich ich diese neuerliche Virusbezeichnung vernahm, allerdings mit halben Ohr zugehört, eine ganz andere Gedankenverbindung, nämlich die zum Rubikon!
Aha, der wurde gerade überschritten und jetzt geht es endlich richtig los! Weil es sich bisher bei den (άλφα)-, (βῆτα)-, (γάμμα)- und (δέλτα)-Flippis lediglich um kleine Patzer handelte. Man letztlich solche belanglosen Kniefickereien gar nicht erwähnen sollte! Hier ein ausgewählter Mitschnitt heutiger Abendnachrichten, alles beginnt mit Prof. Leif Erik Sander (Der Mann scheint wirklich kein Eitelkeitskür­zel zu besitzen.) Was er da mitteilen wollte, verstehe ich allerdings nicht, es entspricht lediglich der ewig anhalten Dampfplaudereien x-beliebiger Eksperten*INNEN usw. u. a.
Möchte mir nicht anmaßen, jenem Geplapper irgendeine Wertigkeit zuzuweisen, was Glaubwürdig­keit, vielleicht sogar Hoffnung oder Verständnis beinhalten sollte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.