“Ungerechtfertigte Vorwürfe” ?!?!

Aha, jetzt sind wir bei den Evangelen gealandet. Warum sollen die wesentlich anders gepolt sein als der repräsentative Querschnitt unserer Gesellschaft? Ist doch nichts gegen einzuwenden, wenn man sich mal einen schnattern lässt, oder gern a tergo andockt.
Da die Zeiten des antiken Griechenlands schon lange vorbei sind, sollte man bei seinem Hobby, was junges Gemüse angeht, doch etwas aufpassen und statt der Bibel, mal seine Nase  in einen  Paragraphenschmöker stecken. Oder mal den Scheff konsultieren, was er dazu meint. Passiert doch nichts, wird eh vertuscht, vielleicht frönte er ja in jüngeren Jahren das gleiche Hobby, hat sich bloß nicht so blöde angestellt…
– Leute! Was denkt ihr was los ist, wenn sich erstmals ein Balltreter der Bundesliga outen sollte. Hossa! Da wird die Post abgehen wie ein Sektkorken
Ich wage gar nicht, an ein Massenouting bei Y-Tours zu denken, bei strahlendem Sonnenschein am Hindukusch vielleicht.
Oh Götter, was ist heute überall los?
Hier muss ich etwas ablassen, wie es Politiker immer tun.
„Lassen sie mich bitte noch ein Wort sagen, was mir schon seit ´45 durch meine Hirnwindungen schlenzt, ich mache es auch ganz kurz: …der schwer stillbare Drang nach maskulinem Frischfleisch ist in allen sozialen Schichten anzutreffen und hat nichts mit „Rasse, Farbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer und sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Geburt oder sonstigen Umständen zu tun…“
Da geisterte heute in den Nachrichten ein richtiges Highlite durch die Spätnachmittag-News. Ich vernahm es von dem Sender, wo sich „Promi“-Deppen oft ein Auge zuhalten und meinen, dadurch sieht man noch besser.
Jedenfalls vernahm ich eine Meldung, die mich doch etwas verblüffte. Gleichzeitig erfolgte der Hinweis, dass man es in dem darauffolgenden Magazin noch ausführlicher abhandelt würde…
Ich räumte gemächlich mein Zeug in den elektrischen Küchensklaven.
Es betraf Eidgenossen und „Wetterexperten“ Jörg K. und jene Folgen die sich daraus ergaben, dass er vermutlich eine etwas anders geartete Vorliebe frönte, die seine Partnerin eher nicht in lustvoller Erinnerung behielt.
Nebenbei dachte ich immer, Jörgie ist vom anderen Stern, neeh, er steht heteromäßig auf Schlitzpisser, diesen schien er nicht mit dem entsprechenden Respekt behandelt zuhaben.
Gegen S&M ist ja nichts einzuwenden, aber da ist auch angesagt, alles kann, aber nichts muss und es sollte beiden Spaß bereiten.
Hier schien etwas schief gelaufen zu sein.
Deshalb meinte die erdalfroschgrinsenden Tante aus „Hallo Deutschland“, …Wetter… Jörg Kachelmann… Vergewaltigung… U-Haft… bekannt wurde er bei den Zuschauern durch seine „schnodderige“ Art…
Jetzt reichte es mir. Klar, konnte das sein, er als Sonnyboy (ein Platz vor dem ältlichen Wuschelkopf) von dementen Omis in Senioren-Verwahranstalten…
Der oft vergessene Schalter wurde betätigt – dabei fiel mir ein, dass ich gerade heute einen geilen Beitrag hörte, der den permanenten Schwachsinn aus der Glotze betraf.
Deshalb wandele ich in diesem Moment etwas vom Göttinger Mescalero ab (©April ´77): „Meine unmittelbare Reaktion, meine ‚Betroffenheit‘ nach der Hoppnahme  von Hernn K. ist schnell geschildert: Ich konnte und wollte (und will) eine klammheimliche Freude nicht verhehlen. Ich habe diesen Typ oft dummschwätzen hören. Ich weiß, daß er bei der Verfolgung, Kriminalisierung und Folterung von Isobaren eine herausragende Rolle spielte…“
Vielleicht sind es ja seine letzten Auftritte auf der Mattscheibe, leider verhält es sich bei diesen Leuten, wie bei einer Hydra – für ihn haben schon wieder zwei andere ihre Startlöcher gehackt.
Deshalb hätte es überhaupt keine Folgen, wenn z. B. Schoomee in der nächsten Zeit eine ruckartige Beschleunigung der negativen Art, von rund 320 Km/h auf Null erleben würde.
Diese Klientel könnte meinethalben jeden Tag mehrere Millionen verdienen, aber dann sollte man ihnen alle Geldbündel zwischen die Fressleisten schieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.