Archiv für den Tag: 3. Oktober 2015

Tag der deutschen „Einheit“ in Frankfurt

Gott sei Dank alles sehr weit weg! Mir reicht bereits dieses Pille-Palle was sie wieder am Brandenburger Türchen ablassen wollen – viel nichtssagender Pomp mit Friede, Freude, Eierkuchen…
Scheint in Frankfurt nicht anders gewesen zu sein, steht alles im Programmheft zu den Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit. Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen und Oberbürgermeister Peter Feldmann posieren mit kleinen und großem Einheitsmännchen am Rande der Pressekonferenz zu den geplanten Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt vor der Paulskirche. Diese Kinderei scheint den beiden Knaben sehr zugefallen – weil es nur Einheitsmännchen gibt? Wo verstecken sich überhaupt die entsprechenden Einheitsweibchen, gehören doch eigentlich dazu, oder? Schließlich wurde doch zum ökumenischen Beten in der Paulskirche auch schon Pärchenbetrieb angesagt, ebenso in der Alten Oper, sogar Bupräsi J. Gauck erschien winkend mit seiner Zweitfrau…
Was hätte man mit der dort verbratenen Kohle alles anfangen können. Da sind doch die Kosten für 1500 geladenen Gäste der geringste Posten! Wie viele Organisatoren waren eigentlich schon seit letztem Jahr dort eingespannt und die Massen von Sicherheitskräften nicht zu vergessen, welche bereits seit Wochen überall herumwerkelten.
Nebenher sollte einer Millionen Gaffern das Geld aus der Tasche gezogen werden, gut deren Auftreten spült hinterher wieder einige Cents, ins Stadtsäckel retour.
Unvorsichtigerweise schaltete ich nachmittags kurz die Glotze ein, dies hätte mir nicht einfallen sollen. Man glaubt es fast nicht, aber ich zappte neben meiner Speisung fast 30 Minuten herum. Es konnte einem richtig schlecht werden. Ob sich während des überall angesagten Beweihräucherns die Balken in den entsprechenden Etablissements bogen?
Die plappernden Stare scheinen wirklich auf einem anderen Planeten zu wohnen.
Stimmt nicht ganz!
Schließlich gehört auch das Selbstverständnis zwingend dazu, was sie aus der absoluten Wichtigkeit ihrer Funktionen herleiten müssen, wenn sie demnächst wiedergewählt werden wollen. Daraus resultieren partielle Wahrnehmungen von denen da oben und den abweichen Betrachtungsweisen, wie sie permanent durch meine Lauscher pfeifen. Weiterlesen