Egal für welche Fülle, bei Heidi gibt´s die Hülle!

Gestern, kurz vor 17 Uhr.
Während der Essenzubereitung stellte sich solch Kohldampf ein, dass ich beschloss, etwas zu mümmeln und mir nebenbei die Nachrichten einzuziehen.
Zappte von „1“ nach oben und landete im „Dritten“ vom NDR, in „Mein Nachmittag: Mein Norden“.
Es lief gerade ein Beitrag, wo es um die attraktive Verpackung der sekundären Geschlechtsmerkmale von Frauen ging. Allerdings betraf es die Sorgen und Nöte solcher Evastöchter, die mehrfach hier schrieen, als der „Liebe Gott“ Fett- und Bindegewebe für Brustdrüsen verteilte…
Infolgedessen stöberte ich heute nochmals im Netz rum, was dieses Thema anging
NDR Fernsehen Montag, 15. Dezember 2008 18:15 Uhr

NDR Fernsehen Dienstag, 24. Februar 2009 16:10 Uhr, ZUHAUSE IM NORDEN: BH IN ÜBERGRÖSSEN AUS SCHWERIN
Gast: Heidrun Mull
„Ich habe mindestens tausend Frauenbrüste gesehen“, sagt Heidi Mull. Sie betreibt seit 1991 ein BH-Studio in der Schweriner Innenstadt. Auf wenigen Quadratmetern stapeln sich dicht an dicht unzählige Schachteln mit 8.000 BH-Modellen. Aus ganz Norddeutschland kommen die Kundinnen nach Schwerin: die jüngste ist elf, die älteste 105 Jahre alt. Sie vertrauen auf die Beratung von Heidi Mull.
Mehr als 60 Prozent der Frauen, sagt die BH-Expertin, tragen den falschen BH, weil sie ihre Körbchengröße nicht kennen. Mit Kennerblick peilt Heidi Mull die Oberweite ihre Kundinnen und macht sich auf die Suche nach dem passenden Stück. Einfach ist es nicht mit den Größen, weil die Hersteller nicht immer gleiches Maß und gleichen Zuschnitt für ein und dieselbe Körbchengröße zugrunde legen. „B80 ist nicht immer B80“, sagt die Schweriner BH-Kennerin, deren besondere Leidenschaft den Übergrößen gehört. Jenseits der Körbchengröße F wird es für Frauen nämlich schwierig, einen passenden BH zu finden, weil die Textilindustrie an großen Oberweiten vorbeischneidert, sagt die Betreiberin des BH-Studios.
Bei Mein Nachmittag gibt die Schwerinern Heidrun Mull Einblicke in „Heidis BH-Welt“. Sie zeigt, wie Kundinnen gute von schlechten Büstenhaltern unterscheiden können und spricht über ihr beherztes Engagement für Frauen mit Oberweite jenseits der Körbchengröße F.
Berlinerisch: Titte

Mamellas

Im anschließenden Geschreibsel geht es auch um eine Milchdrüse

2 Gedanken zu „Egal für welche Fülle, bei Heidi gibt´s die Hülle!

  1. eDe

    Gut miaut.
    Beantwortest Du mir eine Frage?
    Wie sieht das Massenverhältnis von Bindegewebe und Hirnmasse bei Dir aus, und benutzt du beides auch entsprechend?

  2. Katja

    Schade, dass du nicht „hier“ geschrien hast als der „liebe Gott“ Hirn verteilt hat. Die Menschheit hätte einen Hohlkopf weniger. >:-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.