Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen – q.e.d.?

Auf diese Idee könnte man auch hier wiedermal kommen…
Mir sind solche Anwandlungen allerdings total fremd!
Für mich bestätigt sich lediglich jene entscheidende Unabhängigkeit der Justiz, die deshalb auch ewig anders gehandhabt wird – weil sie manchmal etwas von der gerade anzutreffenden Gesellschaftsform abhängt –  folglich deren Interpretationen hinterher oft als unverständlich eingestuft werden und zwar von allen Seiten…
Dafür findet man in Deutschland sicherlich auch immer wieder Beispiele, wie währe es mit folgendem: „Im Namen…
Jetzt fallen mir sogar sehr, sehr viele aus der letzten Zeit ein…
Irgendwie erinnert mich Oskars Treiben an jene Geschichte mit Hotte Buchholz – wird wohl auch so ähnlich ausgehen…

Ein Gedanke zu „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen – q.e.d.?

  1. Nicolle

    Ich sehe das jetzt erst und muss sagen, das ist der allertollste Jahresrfcckblick den ich je zu Gesicht bekam. Aber sag, weidft du, aus wehcler Buffy-Folge das erste Dings ist?Und oooh! der September! Der September!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.