Anis Amri offenbar in Milano erschossen

Es ist nicht nur eine Alterserscheinung, wenn ich die Reste von implodierenden Worthülsen irgendwelcher Ekspertenschwätzer bereits nach kurzer Zeit nicht mehr zusammen bekomme. Glaube vor zwei Tagen ließ Muttchens Plapperschoßhündchen etwas in jene Richtung ab, der Regierungsverkünder seiberte ungefähr diesen Satz: „Die Behörden müssen jetzt dafür sorgen, dass der Berliner Attentäter so schnell wie möglich gefasst wird, um ihn einer gerechten Strafe zuzuführen!“
Was soll man nach dieser Tat eigentlich unter einer gerechten Strafe verstehen?
Wenn DIE Italiener den rollenden Killer nun wirklich abgeknipst haben, ging es zumindest bei ihm in die richtige Richtung.
Was letztlich an der gesamten weltweiten Situation nicht die Bohne ändern wird, schließlich handelte es sich lediglich um einen der vielen Köpfe einer Hydra, außerdem kann der Typ nun endlich auch über seine 40 imaginären Jungfrauen herfallen.
Trotzdem will sich bei mir keine Freude einstellen, wurde mit seinem Tod doch auch nur wieder auf der riesigen To-do-Liste von irgendwelchen ebenfalls irren Symptombekämpfern, ein weiterer x-beliebiger Fall abgehakt, zur Freude von Statistikern und beliebigen Medienheinzen.
Möchte absolut nichts beschönigen, aber es existiert auch ein Leid auf der anderen Seite…
Wünsche nebenher für die kommenden Tage den Leuten in UNSEREN christlich/jüdischen Gefilden ein FROHES OSTERFEST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.