Geht es nun mit dem, bereits jetzt schon vollkommen aus dem Ruder gelaufenen aber extrem nachhaltigen Quoten-Zeitvertreib, weiter bis zum „St.-Nimmerleins-Tag“?

Wann soll der überhaupt sein?
Ehe ich noch etwas verzapfe, stelle ich hier und jetzt eine Frage!
Wie viele Leute gehen eigentlich heutzutage nicht mehr einkaufen, weil sie im letzten Jahr nicht gegen einen banalen Grippeschnupfen anstinken konnten und deshalb ihren Arsch zugekniffen haben?
Meine aber nur die Verblichenen in bundesgermanischen Gefilden!
Seit einigen Tagen wurde auch für Bit-Knechte eine entsprechende Spielwiese entdeckt, die armen Schweine*INNEN usw. tun mir sowieso immer wieder leid, weil sie permanent ihre vollkommen unverzichtbare Wichtigkeit unter Beweisstellen müssen. Deshalb wird jetzt das unendlich hemmungslose Ekspertengeschwätz nun auch noch mit irgendwelchen bunten und hektischen Animationen untermalt. Wobei jene zusätzliche und recht überflüssige Zugabe, die bisherige Leere von untauglichen Versuchen beliebiger Faktenvermittlung irgendwie noch aufzupeppen, bisher bravourös gescheitert ist.
Man will es kaum glauben, aber Frau Kanzler ist gerade aufgewacht und versucht ebenfalls krampfhaft etwas zur Aufhellung beizutragen, was aber nur an absolut laienhaftes Pfeifen im Walde erinnert. Wobei ich ihr Minenspiel ausgesprochen köstlich fand, mal etwas anderes als ihre obligatorisch langweilige Fingerfotze!
Soll das witzig sein, was diese Frau da ablässt? Als Täter stellt sie sich plötzlich als Opfer dar und schwafelt etwas von Vorbild. Umgedreht wird wohl ein Schuh draus, obwohl es gewisse Ansagen betreffs der Virushysterie gab, begab sie sich, von hedonistischer Urlaubsvorfreude gepeinigt, in den Seuchendistrikt.
Auf der anderen Seite ist Frau Prien lediglich die Galionsfigur in einem Ministerium, dessen permanente Wichtigkeit, letztlich vom verbeamteten Lohngesindel am Laufen gehalten wird. Außerdem sind solche Beschäftigungsverhältnisse, wie Bildungsminister u.ä., ausgesprochen nette Pöstchen, die hervorragend im Quotensumpf gedeihen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.