Angela Merkel appelliert: „Halten Sie sich an die Regeln“

Am vergangenen Samstag startete dieser Video-PodcastJeder in Deutschland kann einen Beitrag leisten
Wenn man Frau Kanzler da körperlich agieren sieht, kommt der Verdacht auf, neben dem Teleprompter schafft sich eine Souffleuse, welche ihr die entsprechende Körpersprache vorspielt. Sehr witzig ist auch ihre Verkündigung, bei deren Aufmachung kommt mir der Verdacht, dass sämtliche Auguren, angefangen bei den Redenverfassern, Pücho– und Soziolochen, die Empfänger vonz verbale Janze, vom Niveau her, wahrscheinlich als Abgänger von Schwachstromkollegs klassifizieren. Ich weiß von einigen Leuten, die sich momentan solches Zeug noch einziehen (allerdings nicht mehr lange!) , da sie durch die vergangene Info-Gülle, total verunsichert wurden, weil es sich dabei um ein vollkommen unbrauchbares Hü und Hott handelte. Bisher war uns auch nicht bekannt, dass man plötzlich mit hochgradig intellektuellen Fakten zugeschissen wird und langsam unheimlich wird. Weil man nur noch Nichtskönner, Nieten in Nadelstreifen, Blender, Karriere heischende Politiker ohne Visionen, Quotenfrauen aller Couleur, diplomierte Muttersöhnchen, Titel behangene Dummschwätzer, Kapazitäten, Koryphäen, Fachkräfte, Pofis, Routiniers, Sachkenner, Sachkundige, Auskenner, Simone Thomalla (weeß jar nich, wer die Olle is) und viele, viele Follower; Sachverständige, Stare, Asse, Mediziner, Professoren mit vielen „Docktor“-Titeln und noch viel mehr hc´s, Fachfrauen &-männer, selbstverliebte Kapazitäten, Großmeister, Gutachter, Auserwählte, Geistesgröße, schöpferische Persönlichkeit und gehypte Grottenolme aus Politik, Wirtschaft, Forschung nebst ihren Seilschaften, armen Wichten, Vollpfosten, Blindgängern, Luschen, Pfeifenheinis, Schwachmaten, armen Würstchen, vorgesetzt bekommt. Bei deren ganz unterschiedlichen Gesülze ist schon lange keine rote Faden mehr erkennbar. Ganz schlimm wird es, wenn sie zusätzlich noch anfangen zu moralisieren!
Und ohne Vorwarnung taucht auch noch Frau Kanzler auf, wie eine Phoenixin aus der Asche, obwohl man sich so genüsslich an ihr Oggersheimer Aussitzen gewöhnt hatte. Irgendetwas haut mit ihr nicht mehr hin, wahrscheinlich ist sie in die Fänge vorn entsprechenden Therapeuten gefallen – keine obligatorische Fingerfotze mehr. Dafür allerdings die Wiederholung von recht einfältigen Handbewegungen, diese wiederum erinnern mich an Jane Fonda´s Anfangsphase, mit noch unbeholfen aussehenden Aerobic-Übungen.
Wenn man wirklich ausgebuffte Körpersprache heranziehen wollte, da bieten sich nur Anleihen beim Anstreicher aus Braunau oder Luis Trenker an, allerdings auch ihre entsprechenden zugehörigen Gesichtsausdrücke.
Nun hatte sich die Nummer DreiIn der Regierung soviel Mühe gegeben und prompt grätscht ihre Parteifreundin mittendrein! Kein Wunder, weiß und kann sie doch alles, sogar fließend mehrsprachig, viel reden aber wenig sagen! Dies hat in ihrer Familie Tradition, denke dabei nur an jenes medizinische Faszinosum, dem nie widersprochen wurde, als Papa, 1986, sehr weise abließ: Wir alle wissen, daß ein mäßiger Genuß von Alkohol nicht gesundheitsgefährdend ist. Ähnlich verhält es sich mit der Radioaktivität.
Nun heute die neueste Videobotschaft der Kanzlerin zur Corona-Krise. Ich zog mir diesen Salm wirklich rein, als urkomisches Unterhaltungskunstwerk, (Beschäftigte mich aber nebenher mit einem Sodoku, anders kann man solch Palaver doch nicht aushalten.) Alles kam auch entsprechend rüber, weil unvermittelt ein vollkommen andersartige Spiel mit ihren Vorderläufen begann. Mit dem ich absolut nichts anfangen konnte, ganz im Gegenteil, für mich schienen sie gegen ihre Aussagen zuarbeiten.
Gleich Anfangs fiel mir mein Lieblingsmärchen ein: Der Wolf und die sieben Geißlein!
Wobei mich die ganze Zeit jene Frage: „Großmutter, was hast du für große Hände!“, wie ein ätzender Ohrwurm malträtierte. Deshalb konnte ich ihre weltbewegenden Worte auch überhaupt nicht genießen!.
Anschließend den ganzen Sermon ihrer Dampfplauderei nochmals einziehen?
Nee, nee, Masochismus kann bekanntlich mit Lustgewinn einhergehen, jedoch…
Außerdem, wir sollen uns an irgendwelche imaginären Regeln halten, wie wird sie es aber in der nächsten Zeit damit halten?
Kennen wir doch zur Genüge – Wasser predigen und selbst Wein saufen (oder das Näschen pudern. Soviel Frohsinn traue ich ihr allerdings absolut nicht zu!)

UNSER Oberdorfschulze beschäftigt sich ebenso praktisch mit dem Virus. Lasse aber nichts weiter ab, weil er nicht aufgewertet werden soll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.