Es geschah am gestrigen Morgen: Der sichellippige „regierende Oberdorfschulze“ meldete sich im Deutschlandudelfunk Kultur

Der „Nachrichtensprecher“ wies auch daraufhin, das er alles von Journalisten abließ. Dies war aber wirklich ein Ding, ohne Haken und Ösen. Wo sollte der Mann sein unnützes Salbadern eigentlich sonst loswerden? Etwa vor dem Besengeschwader in der Berlin+berger Parteizentrale, im Angesicht Willy-Brandt´s? Da hätte er allerdings mit einer Fliege zwei Klappen schlagen können und ganz nebenbei, ohne weiteren Aufwand, nämlich mal wieder die Verbundenheit zum Proletariat manifestieren können!
So ließ er lediglich ab, dass er die Verschärfung der Corona-Regeln für die „Bundeshauptstadt verteidigte“…
Abends registrierte ich seinen Salm dann im Fratzenradio. Dazu meine Frage an alle, die es zufälligerweise auch sahen: Wie der aus der Wäsche schaute, kann man da einen Kämpfer vermuten, welcher irgendetwas „verteidigt“?
Die Verbalmasturbationsorgien haben immer noch den Zenit erreicht!
Irritierenderweise nehme die Sternstunden von verquasten Dummquatschereien immer mehr zu, im Amiland und in unseren Gefilden, wechseln sich irgendwelche Narren auch noch zusätzlich ab, weil der eine oder andere nebenher noch an die Hebel der Mach gelangen will. Allesamt sind sie, jenen SARS-CoV-2-Flippies zu großem Dank verpflichtet. Niemals vorher wurden soviel Kompetenzsimulanten von Gegnern, mit Ausmaßen von der Größe, ∅ 70–160 nm! Ein Nanometer ist der millionste Teil eines Millimeters oder 1/1.000.000.000 (1/1 Milliarde) eines Meters., aus ihrem Tiefschlaf gerissen. Diese Biester zischen durch jegliche Art von sog. Mund&Nasenmasken, ohne irgendwelchen Widerstand zu spüren, einfach so durch! Um sie auszubremsen, müsste man Gewebe benutzen, was lediglich Perforierungen, weit unter 70 nm, aufweisen dürfte!
Durch alleinige Kraft der Lungen, ist dann ein dauerhafter Atemvorgang überhaupt nicht mehr möglich. Hinzu kommt bei herkömmlichen Abdeckungen, dass dort bereits mächtige Behinderungen beim Aus- und Einatmen auftreten!
Was passiert überhaupt, wenn die Leute dauerhaft ausgeatmete CO2Reste, von wesentlich mehr als nur homöopathischen Dosen, permanent wieder mit einziehen?
Jeder kennt ja diese absolut schwachsinnigen faschistoiden Anweisungen, wo unsereins gezwungen wird, minutenlang irgend so ein Textilfetzen anzulegen, aber das Lohngesindel hinter den Tresen, schichtweise ohne den Gesichtsfromms arbeitet und ewig dichtgedrängt aneinander vorbeihuscht…
Der Rest kommt später!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.