Was, wenn Marine Le Pen“g“ gewinnt?

Präsidentschaftswahlen in Frankreich?
Beim anhaltenden Trend in rechte Richtung, würde sie wie ein Arsch auf den demokratischen Eimer passen.
Weshalb machen alle überhaupt solch schlecht gespielten Aufriss, was jene Dame betrifft?
Schließlich tauchte nirgendwo eine böse Fee auf und es machte Pling, in deren Folge sie plötzlich auf der politischen Bühne lustwandelte.
Schon registriert, dass sämtliche kriegerischen Fehden, besonders im letzten Jahrhundert, ihren Ausgang permanent in den vorgeblich demokratischen Industrienationen hatten…
Weiß gar nicht wo ich beginnen soll?
Vielleicht mal mit dem Sykes-Picot-Abkommen, welches ebenso das latente Großmachtstreben bei­der führenden Kolonialmächte Europas beinhaltete, wie viele nachfolgende Verträge ebenso. Wobei die entsprechenden Machenschaften nach dem II. Weltkrieg sogar noch ausuferten.
Was soll man außerdem zu solchen friedensstiftenden Institutionen, wie dem Völkerbund und der UNO bemerken?
Für mich lediglich Wixervereine, die Unmassen an Kohle verbraten, die man eigentlich in den Ge­berländern sofort verbrennen könnte…
Was habe ich in meinem Leben für ein Haufen polit/ökonomischen Scheiß eingezogen. Kann mich jetzt nicht mehr, im Detail, an viele entscheidende Einzelheiten erinnern, könnte zwar das Netz bemühen, aber warum?
Eine Bemerkung blieb aber hängen! Das waren noch Zeiten, als Herr Marx-Engels in seiner Kritik der politischen Ökonomie abließ, dass Kapital ist scheu wie ein Reh [Karl Marx (Nicht Karl May!), Bd.23, (Das Kapital. Bd. 1)]
Von wegen scheue Rehe allerorten! Im Rahmen lustvoller Globalisierungsbestrebungen mutierten bereits ganze Heuschreckenschwärme zu vielköpfigen Hydra-Monstern!
Momentan herrscht ja noch eine gewisser Ruhe vor dem Sturm.
Dies wird sich demnächst aber flugs ändern und in der flauen Automobilindustrie beginnen! Wenn sie Ausfallknete einfordern, wegen fehlender Erzeugnisse, welche dringend für die Produktion be­nötigt werden.
Da wurde vor Jahren die Herstellung bestimmter Produkte in Billiglohnländern umgesiedelt und hier anschließend Milliarden Geschäfte getätigt, die wegen ausbleibender Ersatzteillieferungen nun plötzlich wegfallen. Anfangs wurden die Ursachen in der Pandemie entdeckt, dem Himmel sei Dank, jetzt ist Putin daran schuld!
Demnächst werden überall die Chinesen, als große Retter aufkreuzen, und sich mit Knebelverträgen hier überall profilieren…
Mir kommt es bereits fast so vor, als ob der rote Zar mit seinen gelben Nachbarn, ein gemeinsames Ding dreht. Momentan die Ukraine etwas entvölkert, weil letztlich damit zurechnen ist, dass es in der EU zu mächtigen allseitigen Turbulenzen kommen wird. Welche im Endeffekt das hiesige Gefü­ge so erschüttern und dann die neuen Führerpersönlichkeiten, wie Phönixe aus der Asche aufsteigen werden…
Deshalb macht es überhaupt keinen Sinn, sich darüber die Birne zu zerbrechen, wer letztlich in Frankreich, demnächst die dortige Galionsfigur spielen wird, denn dem Kapital wäre es mittlerweile sowieso vollkommen schnurz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.