Statt Kino bei dem Wetter* – dann doch lieber Glotze

Herr Gott nochmal, natürlich wollten wir zu keiner Freiluftveranstaltung, aber bei strömenden Regen mach der Ritt auf einem Drahtesel nun wirklich keinen Spaß

Nach 21 Uhr wurde etwas gezappt und sah dann bei „phoenix“ noch den Rest von: „Mythos Ägypten – Jean-François Champollion“ (2/2) – Wettlauf um den Hieroglyphen-Code.
Blieb anschließend eine weitere dreiviertel Stunde auf dem Kanal hängen, es ging um „Die großen Skandale der Medizin“, hatte irgendwann bereits einen Ausschnitt gesehen.
Bei so manchen der dort angesprochenen Fälle kann man wirklich froh sein, in einer „Demokratur“ zu leben, dort steigen wenigstens die Zahlen der Opfer nicht ins Unendliche.
Ein weiterer Vorteil birgt die Tatsache, das alles geschickter kaschiert und gedeckelt wird. Kommt wesentlich später doch mal etwas ans Tageslicht, interessiert es sowieso keinen mehr und begegnet man geflissentlich doch mal Leidtragende, dann wird diskret zur Seite geschaut.
Außerdem bleibt die wage Hoffnung, dass es immer nur die anderen Leute trifft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.