In einem Monat haben wir den 20. April! Ja, ja, ich weiß, aber jener Tag ist zeit meines Lebens schon anderweitig belegt..

Mir ist aber hinreichend bekannt, dass es vielen Leuten ähnlich geht.
An selbigen Tag soll ein vorläufiger Schnellschuss beendet werden, dessen vollständige Ausführung absolut idiotisch anmutet.
Als ich die Instruktion vernahm, kam mir sofort – wieder so´n typischer Gag von einem koksenden Hinterbänkler, der sonst ewig durch Abwesenheit glänzt, aber ganz untypisch die sich bietende Gelegenheit beim Schopfe packte und sein schrägen Einwand plötzlich vorbrachte. Da den wenigen anderen Parlamentariern nichts besseres einfiel, wurde alles sofort durchgewunken, bei paralleler Unterrichtung der Medien!
Deren Knechte*INNEN usw., auf Grund ihrer selektiven Wahrnehmungen, ganz unterschiedlich Interpretation ablieferten, was seit Wochen so abläuft. Alles wurde ja innerhalb von wenigen Tagen noch exorbitant getoppt, weil alle provinziellen Länderscheffchen*QUOTEN-INNEN usw., die mittlerweile zu demokraturische Duodezfürsten mutierten und mit ihrer zeitgenössischen Wandlungsfähigkeit den apathischen Untertanen nun auch alles alles vorsetzen können. Weil seit Jahrzehnten in Vergessenheit geriet, dass es sich um eine föderal aufgebaute Republik handelt, mit sog. parlamentarischen Demokratieanspruch…
Vorgestern hockten wir noch gegen 20 Uhr beim Effendi, gestern war 18 Uhr Pumpe, obwohl Imbissbuden doch vier Stunden länger aufhaben dürfen…
Ewig kam dabei das Vijo-Palaver der Frau Kanzler ins Gespräch, AKK durfte natürlich nicht fehlen. Die anwesenden Demokraten waren recht irritiert, als ich die Meinung vertat, dass Y-Tours letztlich Polizeiaufgaben übernehmen wird. Denn je öfter es von den Regierungsstellen verneint wird, desto wahrscheinlicher wird letztlich deren Inanspruchnahme.
Weiß aus fast eigener Erfahrung, wie solche Einsätze ablaufen werden. Ersten gehen nicht die hellsten Zeitgenossen zum Bund, hinzu kommt, dass ein himmelweiter Unterschied darin besteht, zwischen dem theoretischen Heißmachen in der Kaserne und den eigentlichen Einsätzen außerhalb.
Spreche allerdings von Zeiten, die über 50 Jahre zurückliegen und das soz. Schlaraffenland betreffen, war damals bei der Arbeiter-Knüppelgarde, 18 Monate Bereitschaftsbulle.
Eigentlich muss ich mich als Pharisäer outen, weil mir die schrägen Geschichten nur von Kameraden erzählt wurden. Denn jene Kelche gingen ewig an mir vorbei, Vorgesetzten begründeten die Nichteinsätze mit meiner Dienstauffassung, welche nicht im Einklang stand, mit dem, was von anderen Genossen bedingungslos gefordert werden konnte.
War darüber immer tief traurig…
Keine Woche ist ins Land gegangen und so mancher Plebs erkannte sehr schnell die vielen idiotischen Vorgaben und wiederholt den kleinen Unterschied, zwischen denen da oben und den Fronarbeitern…
Mich belustig immer wieder die Tatsache, wie alle in meiner Umgebung reagieren! Verstehe ich absolut nicht, weil bisher eigentlich nichts passiert ist!
Hinten hat der Fuchs seine Eier und die sind größer als die vom Christsozialisten Söder!
Ich persönlich finde einen Ukas total beschissen, er betrifft die Kinos!
Bin auf der einen Seite sehr froh, weil das Fernsehverblödungsprogramm so total bescheuert ist, als Ausgleich war dann immer Kintopp angesagt. Überall hängen irgendwelche Deppen*INNEN usw. herum, dies multiple Orgasmen bekommen, wenn sie sich mit x-beliebigen Quoten einen runter holen.
Es wäre doch ein leichtes gewesen, Lichtspielhäuser mit entsprechenden Quoten zu beglücken, welche die Zuschauerzahlen beträfen. Solch Textaufgabe hätte man sogar einen inklusiven Tiefflieger ausrechnen lassen können. Wie viel Zuschauer in eine Kino passen würden, wenn 400 Plätze vorhanden wären und man nur jeden dritten oder vierten in der Reihe bräuchte…
Ein wesentlich größeres Problem sehe ich bei den Volksdrogen-Junkies, die sich nur über Jobs definieren, den Rest Freizeit am Tresen oder vor Daddelautomaten herumhängen…
Was las ich die Woche? Banken schließen vorläufig massenhaft Filialen. Diese Glückspilze, billiger kommen sie nie wieder an weiteren Einsparungen heran, denn hinterher wird doch kein solch Teil wiedereröffnet…………

Hier noch ein Text, wo ich feststellen konnte, dass C. D.  sich immer mehr verheizen lässt, denn brauchbare Inhalte seiner Ansagen werden dürftiger.
Außerdem scheint er bestrebt zu sein, permanent auf die dussligsten Fragestellungen einzugehen, warum macht er das denn nur? Ob er sich mittlerweile in der Rolle einen Pausenfüllers für die Medien gefällt oder ist einfach nur einer von der netten Sorte und traut sich deshalb nicht, mal richtig Kontra zugeben? Fällt mir hier besonders auf, er beantwortet laufend mehr Fragen, die der Medienheinz ganz anderen Leuten stellen müsste und die sollte er dann richtig ausquetschen!
Was Florian Schuhmann hier ablieferte, ist für mich absichtlicher Gefälligkeitsjournalismus der übelsten Sorte.
Allein die Headline animiert zum Kotzen!
Der Virologe Christian Drosten leitet Deutschland durch die Pandemie.

PS. Vorsichtshalber höre ich momentan irgendwelche Stationen, bei denen ich von den Moderationen nichts verstehen kann! : LA MANO NEGRA – 06 WHY DO EVERYTHING HAPPEN TO ME

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.