Sind nur Mumien eine Risikogruppe?

Eigentlich nicht, auch wenn man da den ollen Kindern einen anderen Namen geben würde.
Corona als „Seniorenseuche“ – Ein rissiger Mantel der Fürsorglichkeitsicherlich ein Kleidungsstück vom hl. St. Martin
Wenn jemand, der nun auf Grund seines Alters wesentlich näher an seiner Urne steht, statt früherer Zeiten im Kreißsaal liegt und nun solch verbalen Schwund auch noch verkaufen kann, weeß nich, ob so jemand, sich nicht mal entsprechend begutachten lassen sollte?
Ist es nicht scheeeeen?
Corona kann doch wirklich jeder Depp als Initialzündung benutzen, wenn er absolut nichts anderes vorhat, als Sprechblasen von gehobener Eleganz, irgendwo in den Medien implodieren zulassen und gegebenenfalls, seine nichtssagenden Gülle auch noch vergütet bekommt…
Muss mich für die kommende Zeit befleißigen, um nicht immer diesen Mist auch noch zu registrieren.
Seit einigen Tagen sehe ich jenen merkwürdigen Corona-Event schon etwas anders, eigentlich richtig positiv!
In Bussen und Bahnen kann man ausgiebig auf den Sitzen fläzen. In nächster Nähe ist nicht ewig der Gestank von Unmengen billigen Parfüms angesagt und andere Körperausdünstungen jeglicher Art sind ebenso reduziert.
Heute registrierte ich am U-Bahnhof Alt-Mariendorf lediglich in Sekundenbruchteilen einen Orientalen (O.K., ich weiß, es wird mir ausländerfeindlich angekreidet. Aber wie soll man solch Zeitgenossen denn nennen, wenn er vom recht morgenländischen Aussehen her, nicht als einheimisches Weißbrot klassifiziert werden kann und außerdem sein sehr lautstarkes Arabisch nicht zu überhören war. ) der lief herum, als ob Rasierklingen unter seinen Achseln staken und er sich kurz vorher vielleicht ein Bad in schrecklich süßem Tuntendiesel genehmigt hatte. Verstehe dies Jungs sowieso nicht, den ebenso! Er machte einen total auf Macho, stankt aber meilenweit gegen den Wind, dass unsereins in dem Moment, auf die allgemeingültige Atemluft verzichten musste…
Eine ganz wichtige Beobachtung hätte ich fast vergessen, weil doch einige Leute solche Schutzgeräte vor ihren Nasen und Fressleisten tragen, holen sich auch wesentlich weniger Verbalwixser auf ihren Kommunikationsprothesen einen runter.Abschließen noch die Bemerkung, dass man jene vielen positiven Seiten dieser Tage nicht übersehen sollte!
Im Vergleich zum momentan angesagtem Krankheitsbild der menschlichen Spezies, eine etwas andere Rekognoszierung, versteht in dem Moment zwar fast niemand, klingt aber gut und wird sich gleich von selbst erklären.
Positiv fiel mir wieder auf, es liegen fast keine Zigarettenkippen mehr auf den Wegen im Britzer Garten herum, der seit Wochen bereits, in einer unwahrscheinlichen Blütenpracht schwelgt, die auch noch ausgiebig duftet.
In fast fünf Stunden sah ich von Tagfaltern lediglich sieben Kohlweißlinge, mehr als 10 prächtige Hummeln fielen mir auf, ebenso etliches an Singvögel u.a. auch Nachtigallen, aber keine einzige Biene wurde gesichtet!
Um die Menschheit zu dezimieren brauchts keine Viren, dies erledigt jene Spezies ohnehin von selbst…
– Witzig war es auch beim heutigen Wind zu beobachten, wie sich viele Leute anstellten um ihre Drachen steigen zulassen und wieder das nächst Vorurteil! Es handelte sich dabei ausschließlich um junge Frauen, die irgendwelchen Kids eine Freud bereiten wollten. Was aber permanent in die Hose ging und letztlich bei den Bonsais, zu absolut nicht gewollten Reaktionen führte. Dabei handelte es sich fast ausschließlich um NASA-gestylte Mülltüten, die alle wie Sektkorken hätten abgehen müssen. Allerdings hing diese unvorhergesehenen Flugunfähigkeiten lediglich mit einer ganz kleinen Unwissenheit zusammen!
Wollte zwei dieser unwissenden Pechvögel darauf aufmerksam machen, sie fühlten sich in dem Moment aber in ihrem geschlechtsspezifischen Selbstverständnis angekratzt, dass ich mir daraufhin prompt dachte, dann müssen sie eben mit beiden Befindlichkeitsstörung klarkommen!

Dabei hätte es sich bei den Drachen nur um die Einstellung der Waage gehandelt!
Fand weder im Netz, noch in der Tube, eine brauchbare Erklärung, obwohl sie ganz einfach ist. Werde demnächst mal daran denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.