Habe mal einige „PANDEMIE“-Ziffern in Prozente umgerechnet…

 
Frei nach den Angaben der Johns Hopkins University!
Ob deren oder meine Zahlen stimmen, weiß der Deibel.
Welt – 7.500.000.000 – geschätzte menschliche Lebewesen
15.526.057 – Infiziert 0,2070 %
633.656 – Tote 0,0084 %
USA – 330.000.000 – Einwohner
4.117.913 – Infiziert 1,2478 %
146.596 – Tote 0,0444 %
D – 83.000.000 – Einwohner
205.288 – Infiziert 0,2473 %
9.190 – Tote 0,0110 %
UK – 66.650.000 – Einwohner
297.952 – Infiziert 0,4470 %
45.639 – Tote 0,0684 %
Cuba – 11.340.000 – Einwohner
2400 – Infiziert 0,0211 %
87 – Tote 7,671957671957672e-4 %
Berlin – 3.700.000 – Einwohner
8802 – Infiziert 0,2378 %
221 – Tote 0,0059 %
angenommen – 370.000 – Tote 10 %
´´ – 37.000 – Tote 1 %
Unter Umständen würde man bei einer Sterberat von 1%, im hiesigen hundeverschissenen Bundeshauptdorf doch irgendwie mitbekommen, wenn der eine oder andere plötzlich nicht mehr einkaufen geht!
In den Jahren 1919-22 gab es rund 2.400.000.000 Bewohner auf UNSERER Erdenscheibe, in jenen Jahren, haben nach dem gerade vergangenen Krieg, zwischen 20.000.000 bis 50.000.000 (Millionen) Menschen weltweit ins Gras gebissen – Anlass war damals eine sog. Spanische Grippe
In dem Zusammenhang kann ich mich nicht erinnern, in ernstzunehmender zeitgenössischer Literatur den Begriff Pandemie gelesen zuhaben. Merkwürdigerweise empfand und empfinde ich den Umgang mit Covid-19 immer noch sehr zweifelhaft. Ohne in Richtung eines krankhaft theoretisierenden Verschwörungsnomaden abzugleiten, kommt mir alles immer suspekter vor. Zumal ich schon länst der Überzeugung anhänge, egal wie man jene vermeint sehr agilen Flippies auch bezeichnet, für die bereits lange angepeilten und kommenden ganzheitlichen Verwerfungen ökonomischer Sichtweisen, sind sie in der Zwischenzeit unabdingbar geworden. Wenn nicht Corona, dann hätte man etwas ganz ähnliches ausbrüten müssen, auf jeden Fall etwas anpreisen, was perspektivisch alle Lebenslagen entsprechend tangiert, nachhaltig einsetzbar ist und man dabei optimal sämtliche historisch gewachsenen Werte aushebeln kann. Wobei es jetzt sogar noch möglich erscheint, alles immer noch mit demokraturisch anmutenden Verbalhurereien zu kaschieren. Mittlerweile sich dementsprechend wirklich jede x-beliebige Flachzange zwangsläufig irgendwie echauffieren darf. Vornweg natürlich UNSERE Volksvertreter, da dräuen in den Parlamenten endlich Sternstunden für jegliche Hinterbänkler, die brüchige Pyramide abwärts bis zum letzten Arsch des Prekariats am Bordstein…

Und alle machen davon entsprechend ihrer sozialen Stellung Gebrauch, wobei letzte Reste irgendwelcher Sekundärtugenden nur noch stören und sie deshalb wollüstig in die Tonne getreten werden. Auf solcherart verkommener menschlicher Sahelzonen, kann man nun massenhaft irgendwelche Individuen*INNEN usw. beobachten, welche inbrünstig, wie beliebige Straßenköter ihre Areale markieren, um von dort aus ihr gesamtes Umfeld dann recht häufig mit paranoiden Verordnungen zu malträtieren.
Nebenbei bemerkt, jene momentanen Auswüchse, sind heutzutage lediglich der sanfte Beginn von jeder Menge perpetuierender Kalamitäten, wo einem letztlich nur noch die Wahl zwischen Pest und Cholera übrigbleibt… 

Fand in dem Zusammenhang die Kolumne von Gunnar Schupelius mal ganz witzig: Die Corona-Verbote sind nach wie vor ein zweischneidiges Schwert. Ansonsten kann mich der Herr eigentlich kreuzweise, er ist für mich zu sehr weichgespült populistisch, ein hehrer neoliberaler Demokrat, mit oftmals unerträglichen philosemitischen Anwandlungen, nebst recht kruden Interpretationen altbackener abendländischer Moralvorstellungen…
Weiß nicht so genau, was Gunnar mit einem zweischneidigen Schwert meint, jene Hiebwaffe ist für mich sehr stumpf, erinnert mich außerdem eher an eine Keule!
Ist ja auch vollkommen schnurz, von den Kämpen interessiert es sowieso niemand, außerdem wollen auch andere mal drankommen.
Das unscharfe Teil hat auch gewisse Vorteile bei der Weitergabe. Wenn es nämlich irgendwann auch blondierte Quotentanten handhaben sollen, die mit Nullahnung dann fighten müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.