Virus, das oder der u.ä.

Beginne mit etwas Allgemeinwissen zu den Covid-19-Flippies, welches ich aus dem Netz fischte…
DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie
Adhoc präsentieren sich Apotheker mit einem Faktencheck: SARS-CoV-2vs.
Weiterhin fand ich eine ellenlange Reklameseite von C A S A D A H E A L T H C A R E
Irgendwann tauchen dort die folgenden Sätze auf: Premium Nano Maske – Filtereffizienz höher als FFP2 Standard!
Die Nano-PTFE-Membran besitzt einen Porendurchmesser von 100-200nm, die es kleinsten Fremdkörpern nahezu unmöglich macht, den Filter zu durchdringen. Die physikalische Filterung ist sehr beständig, wodurch die Maske über einen langen Zeitraum getragen werden kann.
Die Heimatseite ist ja hübsch gestaltet, muss aber etwas zum Porendurchmesser von 100-200 nm ablassen und setze ihn ins Verhältnis zur Größe der nett anzuschauenden Covid-19-Kullern von 60-140 nm! Will aber nicht weiter zur Maßeinheit Stellung nehmen. Für Zeitgenossen, welche keine helle Köpfchen besitzen, weil sie in der Schule nicht am Fenster saßen, andere wiederum ihre Rübe wahrscheinlich nur deshalb tragen, damit es in den Hals nicht rein regnet oder jene Leutchen, die möglicherweise noch mit ganz anderen Gründen für den Besitz ihres Schädels aufwarten könnten, gebe ich versuchsweise ein vielleicht nachvollziehbares Beispiel. In einem Türrahmen von 2 Meter Höhe mal nachzumessen, wie bequem ein Gegenstand von 1 Meter 40 dort durchpassen würde…
Unsereins ist nebenher noch vollends angeschissen, wegen des haarigen Kanten´s im Gesicht.
Die Ablichtung vom „DUCH GÓR“ ist politisch nicht ganz korrekt, da ich oberhalb eine fleischfarbene Badekappe trage! Möchte aber zu den störenden Einflüssen meines Bartes etwas ablassen, was auch eine vergoldete FFP2-Standart-Maske nicht beheben kann. Hatte vor langer Zeit öfters mit Spezialfiltermasken arbeiten müssen, wenn ich Nitro- oder PUR-Lacke verarbeitete. Da wurden die Maskenhalterungen aus Gummi so straff angezogen, dass sich nach einer halben Stunde Kopfschmerzen einstellten, es außerdem wiederum die gleiche Zeit dauerte, bis die blutunterlaufenen Abdrücke vom Maskenkörper, in meiner Larve wieder verschwanden…
Durch mein momentanes Anti-Covid-Outfit – klemme dazu den Rand eines Seidenschals unter den Riechkolbenbügel meines Schieleisens – verhalf ich einer verhärmten Vettel (die mir entfernt bekannt ist), so kurz vor der Urne, noch zu einem Erfolgserlebnis. Vermutlich hatte die Alte ihr ganzes Leben nur funktioniert und immer ihre Schnauze gehalten. Allerdings gab es bei ihr Zeiten da bekam sie zuhause, von ihrem Herrn und Gebieter, mehr Schläge als zu Fressen. Natürlich lief sie gestylt nach den irrwitzigen Vorgaben von Frau Spahn herum, deshalb durfte sie auch, nach Lage der Dinge, endlich mal richtig herum keifen!
Demnächst werden provisorische Masken garantiert verboten, dafür werden entsprechend Lobbyisten schon sorgen! Schließlich dräuen am Horizont bereits mehrstellige Millionengeschäfte für die kommenden Jahre!
Möglicherweise strolchen dann auch Angehöriger einer Corona-Miliz überall herum und kontrollieren allerorts den vorgeschriebenen Gebrauch von Atemlarven, deren gesetzliche Grundlage nach EU-Recht, zwingend eingehalten werden muss.
Zur Rekrutierung von entsprechenden Spitzeln bieten sich Einheiten an, die nach alten Mustern der Westberliner FPR (eine Erfindung der hellroten Genossen) oder den Helfern der Volkspolizei (von den dunkelroten Genossen für die gesamte Zone geschaffen) geschaffen werden!
Nicht ausgeschlossen, dass mit dem momentane Einsatz von Y-Touristen, für kommende Perioden, lediglich das Zusammenspiel zwischen Militär und Behörden trainiert wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.