Weiter wg. „WIR“ – Nach welche Kriterien werden eigentlich Mitglieder der Regierungen ausgewählt, die zur Problematik von Covid-19 plappern dürfen?

Hat es vielleicht etwas damit zu tun, dass an vordersten Fronten in x-beliebigen Regierungen, nirgendwo Stare herumgeistern, die sich mit medizinischen Belangen irgendwann mal tiefgründiger beschäftigt haben? Meine damit aber keine Menschenselen, welche in jener Richtung auch noch mit entsprechend gepfriemelten Promotionen kokettieren…
Schnappte heute etwas von einem Interview aus Richtung Altmaier auf, im Netz fand ich etwas ähnliches. Sollte es lustig verstanden werden, wenn ausgerechnet ZEIT ONLINE dazu titelte: Dieser Lockdown braucht Geduld und Disziplin
Frage mich allerdings, hat jenes Geplauder überhaupt stattgefunden oder haben Marlies Uken und Marcus Gatzke, lediglich Elektrobriefe mit Peti ausgetauscht?
Absolut Erkenntnisreich beginnt alles: Wir haben es nicht geschafft, die zweite Welle zu brechen, sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Er gibt Fehler zu und prognostiziert: Der Lockdown wird länger dauern.
In welcher Form benutzte hier der große Meister überhaupt sein WIR? Sicher als Pluralis Majestatis, da man annehmen könnte, er sei ein Kerl wie ein Bär, aber weit gefehlt! Wenn schon, dann mehr wie ein Himbeer…
Welches sind nun die Kriterien, nach denen die ganz wichtigen Plappertaschen ausgesucht werden?
Hat es vielleicht etwas damit zu tun, dass an vordersten Fronten in x-beliebigen Regierungen, nirgendwo Stare herumgeistern, die sich mit medizinischen Belangen irgendwann mal tiefgründiger beschäftigt haben? Meine damit aber keine Menschenselen, welche in jener Richtung auch noch mit entsprechend gepfriemelten Promotionen kokettieren…
Schnappte heute etwas von einem Interview aus Richtung Altmaier auf, im Netz fand ich etwas ähnliches. Sollte es lustig verstanden werden, wenn ausgerechnet ZEIT ONLINE dazu titelte: Dieser Lockdown braucht Geduld und Disziplin
Frage mich allerdings, hat jenes Geplauder überhaupt stattgefunden oder haben Marlies Uken und Marcus Gatzke, lediglich Elektrobriefe mit Peti ausgetauscht?
Absolut Erkenntnisreich beginnt alles: Wir haben es nicht geschafft, die zweite Welle zu brechen, sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Er gibt Fehler zu und prognostiziert: Der Lockdown wird länger dauern.
In welcher Form benutzte hier der große Meister und eingebildeter Wellenbrecher, überhaupt sein WIR? Sicher als Pluralis Majestatis, da man annehmen könnte, er sei ein Kerl wie ein Bär, aber weit gefehlt! Wenn schon, dann mehr wie ein Himbeer…
– Gab es überhaupt eine zweite Welle, dann wurde sie aber von allen verpennt?!
Irgendwann fand ich im Schrieb etwas darüber, als die beiden ONLINER sich meldeten: Aber war die aktuelle Situation nicht absehbar? Haben wir den Sommer verschlafen?
– Hier taucht in der Frage absurderweise auch wieder ein WIR auf! Beziehen es die beiden nur auf sich oder ist da der Minister auch mitgemeint? Empfinde es natürlich als Unverschämtheit, wenn die Frage so lax gestellt wurde und ich annehmen muss, dass sie auch mich damit einbezogen haben! Dagegen kommt Protest meinerseits, da ich wirklich nicht auf eine Stufe mit diesen Leuten gestellt werden möchte!
Verstanden?!!
Altmaier: Diese Frage stellt sich im Rückblick, ja. Denn Ende Juli hatte sich bereits eine Trendumkehr abgezeichnet, die Zahl der Neuinfektionen verdreifachte sich
Wenn sich jene Frage rückwirkend stellt und er eine länger andauernde Schlafenszeit einräumte, wie haben denn das Himbeerchen und seine anderen Mitschläfer eine Trendumkehr und ihre Folgen registrieren können?
Auf der anderen Seite soll ja der Büroschlaf sehr gesund sein und während des Schaffens im Homeoffice können sogar noch ganz andere Varianten hinzukommen! Mir fiel nämlich gerade ein, dass mit dem Begriff auch die verklemmte kleinbürgerliche Umschreibung verbunden wird, wo dann die sexuelle Hoppelei gemeint ist…
Bei so manchen Politikern versagt meine Phantasie in selbige Richtung allerdings vollends!
Die Ansichten von Wirtschaftsminister Dulig, der sich im identischen Metier versucht wie der vorher genannte Herr, scheint sich aber noch als weichgespülter Optimisten zu outen: “Wir haben noch Spielräume
Was soll man zu seiner Message noch ablassen?
Wie wäre es eigentlich, wenn endlich mal eine Formel ersonnen würde, um Inhalt und Gewicht von Worthülsen berechnet zu können?
Im Text fand ich noch diese Bekanntgabe von Frau Spahn: Das Ziel ist und bleibt es, allen Deutschen im Sommer ein Impfangebot zu machen.
Jens Spahn Bundesgesundheitsminister (CDU) in der Tagesschau vom 4.1.2021
Dazu meine Frage, weshalb wird denn jetzt schon gespritzt?

Fast hätte ich etwas vergessen!
Es betrifft meine eingangs gestellte Fragestellung!
Im rbb durfte heute der Finanzsenator über den 15-km-Irrsinn gewichtig parlieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.