W.a.S.: Gesundheitsministerium kaufte Masken für fast acht Euro – pro Stück

Sonderangebot vom Schnäppchentisch x-beliebiger Lobbyisten und immer daran Denken: Keinen Sozialneid aufkommmen lassen!
Leute, das Geld liegt haufenweise auf der Straße, dazu gilt, sich nur mal zu bücken!
Hinzu kommt, dass schließlich jeder die Chance (Hi, hi, hi!) hat, irgendwann an die Koben der Macht zu gelangen. Dafür muss man allerdings früh genug den Finger aus seinem Arsch ziehen. Dies entspricht allerdings einem Lernprozess, deren Grundlagen in der frühkindlichen Phase, vorherbestimmt nur in einem menschenwürdig funktionierenden Elternhaus erlernbar wären!
Kleinwüchsige Muttersöhnchen finden dort die besten Voraussetzungen. Besonders, wenn sie unter den Fittichen einer alleinerziehenden Glucke, noch nicht mal genügend Luft zum Atmen finden.
Sie sich zum Wohlgefallen für Mutti und ihrer unmittelbaren Umgebung entsprechend verbiegen lassen und lediglich funktionieren dürfen in der Zeit als Heranwachsende. Wer nur ganz am Rand etwas empathisches Miteinander erfährt, ist deshalb auch nicht in der Lage, eigene Bedürfnisse zu entwickeln, die im Weiteren der Gemeinschaft dienen könnten…
Aus solch deformierten Fundus stammen massenhaft Politiker.
Schon mal registriert, dass viele von ihnen begeisterte Kicker waren? So mancher darunter, den sie lediglich mitspielen ließen, weil ihm der Ball gehörte…
Was solche Leute immer wieder anrichteten, kann man ewig in Geschichtsbüchern nachlesen.
Im Ostblock haben solcher Art Polit-Koryphäen alles optimal deformiert und heutzutage sind wir an der Reihe! Es soll aber niemand dem Trugschluss erliegen, dies hätte letztlich nur etwas mit der Corona-Pandemie zu tun.
Für mich begann UNSERE Malaise mit dem Abschied von Schmidt Schnauze aus der Politik. Dessen Abgang aber auf keinen Fall losgelöst von der damaligen weltpolitischen Lage betrachtet werden darf! Jene verhängnisvollen Verquickungen ziehen sträflicherweise, historisierende Spökenkieker in ihren Elfenbeintürmchen, sehr selten in Betracht.
Meine damit all jene stupiderten Eksperten, denen lebensnotwendige Grundwerte unserer Gesellschaft überhaupt nichts mehr sagen und sie breitgefächert alle Maße der Dinge, als immer störender empfinden, deshalb permanent Wasser predigen aber selbst nur Wein saufen!
Zu jener Kategorie zähle ich selbstverständlich auch Frau Kanzler.
Habe noch mal kurz ihren Fehler-Betroffenheits-Verzeihungs-Powwow angeschaut, allerdings nur die ersten Paar Minuten!
In dem Moment kam mir, statt der Abendmahlzeit, eine Metapher hoch. Sie betrifft einzig und allein jene wichtigtuerisch quotenegozentrische Gefälligkeitsjournalistin, mit ihren recht verschroben moralisierenden Bewertungen.
Es gibt nämlich absolut unverzeihliche Fehler! Merkelchens war ein derartiger, wo es ihr wesentlich besser angestanden hätte, verschämt den Mantel des Schweigens darüber auszubreiten und nicht noch um eine unmaßgebliche Verzeihung zu winseln.
Nostalgisch betrachtet, endeten im Land der aufgehenden Sonne solch erhebliche Stümperei einer Führungskraft, zwingend mit Seppuku, wobei es sich allerdings um ein maskulines Spielchen handelte…
Was hat eigentlich die Willsche Beschwichtigungssoufflage angeleiert? Vielfach zündelt die Medien naturgemäß Nebelkerzen, Söder und Laschet widmen sich bereits wieder ihren Wahlkrämpfen.
…und Übermorgen ist bereits alles vergessen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.