Entscheidung in der K-Frage bis Ende der Woche

Warum eigentlich, war doch bisher immer alles sooo lustig, wenn man die vergangene Politik durch den Covid-19-Nebel betrachtete, selbst ohne den Genuss irgendwelcher Drogen!
Weshalb ist eigentlich noch keiner der unzähligen Eksperten*INNEN usw. auf jene grandiose Idee gekommen, beide vermeintlichen ChristenHeinze, für eine Doppelspitze vorzuschlagen?
Schließlich ist geteiltes Leid, halbes Leid!
Bin mir sicher, sie würden ein köstliches Gespann abgeben, anders als die bisherigen Parteischefffchen-Duos, welche sich bisher in ihren Vereinen probieren durften.
Sehe schon, dies würde nicht so einfach zu verwirklichen sein, ohne irgendwelche besonders her­vorzuhebenden sexuellen Identitätsmerkmale, aus denen sich ein nachhaltiger Quotenanschub ergeben könnte.
Vielleicht erleben wir in den nächsten Tagen ja ein unvorhergesehenes Outing, weil sich einer traut, auf jene, ihn seit Jahren quälende Cisgender-Heteronormativität hinzuweisen. Dann stände doch einer gemischten Zweierkombi nüscht mehr im Weg!
Nach Lage der Dinge fast unbegreiflich, dass wirklich niemand in Sicht ist, dem man ohne Bedenken eine Solo-Kanzlerei zutrauen könnte. Jemand, der sich nicht permanent in beliebigen Selbstdarstellerposen gefällt und dabei allen die Ohren anknabbert auf wetterwendische Art, hinter dessen ständig wechselnden Aussagen niemand steigen kann.
In heutiger Zeit wäre jemand, wie UNS-Harald, der richtige Mann!
Gut, er hat ein bisschen mehr gebechert als andere, die es letztlich auch tun, allerdings nur heim­lich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.