☺ DIE RICHTIGEN FRAGEN ☻

Finale im Kandidaten-Krimi – Söder oder Laschet
Im Hintergrund blubberte in das Fratzenradio – Berlin direkt vom 18. April 2021…
Weshalb mich Theo Koll ewig an Schulmeister Lämpel erinnert, weiß der Deibel!
Da ich die Larven der Prophet nicht sehen wollte, wurde der Ton etwas lauter eingestellt. Was dort ablief, empfand ich als unerträglich, allerdings von der gesamten Mischpoke!
Fragte mich einmal mehr, weshalb muss denn überhaupt ein Moderator dort herumlungern, wenn er lediglich weichgespülten Gefälligkeitsjournalismus betreibt?
Zum ewigen Corona-Dünnschiss können jene Sendeminuten, was den Informationsgehalt betraf, als ein unsäglicher I-Punkt angesehen werden, so in Richtung einer Quotenvolksverdummung!
Beide Möchtgernkanzlerchen sind doch letztlich nur eine Präsentation von Pest und Cholera und dies fehlt uns noch ganz dringend zu Covid-19!
Danke!
Merkels Erbe hat ein ganz trübes Chaos hinterlassen, besser konnte sie es nicht deichseln!
Mielke und Honecker können sich nun ein zweites Loch in ihre Ärsche freuen, denn ihr vermeintliches U-Boot hat wirklich ganze Arbeit geleistet.
Dabei hat dem Stiefmutti immer noch nicht fertig, denn das boshafte Inzidenz-Teufelchen, mit seinem sardonischen Lächeln, lauert wollüstig auf ihren neuerlichen Reinfall.
Da mich diese unwürdige Politkasperei so unbändig ankotzt, will ich mich eigentlich nicht weiter auslassen. Dabei soll ja alles sogar unter einem christlichen Вольшебной халат (Von dem das Merkelchen sicher schon immer träumte, gleichwohl in eine ganz andere Richtung!) ablaufen.
Als frühreifes Bürschchen brachte mit Großvater bei, meine Umgebung genau in Augenschein zu behalten. Wieso es dazu kam, steht auf einem ganz anderen Blatt. Hat mir im aber Leben sehr viel geholfen. Machte dabei manche Erfahrungen, die mir im ersten Moment doch recht spanisch vor­kamen und später verschoben sich dazu sämtliche Ebenen. Witzigerweise sind selbige Beobach­tungen fast identisch bei Muttersöhnchen und Emporkömmlingen, die irgendwann in Positionen landeten, wo sie bei näherer Betrachtung, niemals hätten dort Funktionen ausüben dürfen, weil man bei ihnen etwas ähnliches, wie sittliche Reife, vergebens sucht!
Um es ganz kurz zumachen, gewissen Leuten fehlt im Alter auch der entsprechend verinnerlichte Anschub, wenn sie in den prägenden Jugendjahren aus der Spur liefen. Dazu gehörten früher die obligatorischen Sätze warmer Ohren von Mutti und Vatis entsprechend dazugehörigen Prügel…
Gegen jenes lebensnotwendige Vakuum im Erwachsenenalter (Was bedeutet es eigentlich, erwach­sen zu werden und es irgendwann wirklich zu sein? Schon mal darüber nachgedacht?), ohne die permanente physische Gewalt, versuchen nun Myriaden von Seelenklempner gegen anzugehen.
Mit welchem Erfolg eigentlich?
Mir geht es an meinem verlängerten Rücken arschkalt vorbei, wenn mir jemand nun Zynismus unterstellen sollte, allerdings lasse ich Sarkasmus gelten!
Massenhaft könnte ich auf Bekannte verweisen, die sich durch Schule, Lehre oder Studium schlenz­ten, irgendwann in entsprechende Positionen rutschten und schließlich als nette Kompetenzsimu­lanten, endlich ihren erbärmlichen Erziehungsberechtigten, Freunden und Bekannten, beweisen zu können, dass aus ihnen doch etwas geworden ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.