Inflationsrate könnte bis Ende 2021 auf vier Prozent klettern

Kein Grund zur Panik, aber zur Vorsicht“
Die Bundesbank erwartet eine Teuerung über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre.
Ökonomen warnen vor Panik.
Die FDP empfiehlt Wachsamkeit.
Handelt es sich bei den angesagten vier Prozent etwa um einen Code, den nur die Banken-Heinze und die Kevins unter den Ökonomen verstehen?
Jene Leute haben wahrscheinlich soviel Kohle auf der Kante, dass sie in der Zwischenzeit, falls einer von ihnen mal einkaufen gehen sollte, überhaupt nicht mehr registrieren, um wie viel Prozent sich allein Waren des täglichen Bedarfs seit Monaten bereits verteuert haben. Ist nämlich schon länger her, dass in diesem Jahr die 4%-Hürde übersprungen wurde!
Nun hallt es auch noch, aus jener Partei der Besserverdienenden, alle sollen sich mit einer empfohlenen Wachsamkeit beschäftigen! In dem Moment sehe ich doch sofort ihren Häuptling vor meinen entzündeten Äuglein und mir kommt plötzlich ein ketzerischer Gedanke. Vielleicht findet sich ja mal jemand, der diesem Herrn von gehobener neoliberaler Eleganz, mit Hilfe einer ollen Muskete eine Schrotladung aus getrockneter Katzenscheiße mit Chili vermischt, auf das Fell seines verlängerten Rückens brennt.
Bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob allein diese Vorstellung, in irgendeiner Form demokratisch richtungsweisend anzusehen wäre. Letztlich soll es sich dabei aber nur um eine satirische Metapher handeln! Allein die Vorstellung jener unerfüllbaren Schnapsidee bringt in mir doch ein gewisses innerliches Wohlbefinden zum Lodern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.