Lediglich bei BILD fand ich eine entsprechende Ablichtung im Netz

Was haben eigentlich alle gegen UNSERE Stöckelschuhministerblondine der inneren und äußeren Verteidigung von Bundesgermanien, bis hin zum Hindukusch und retour in südwestlicher Richtung nach Mali?
Wie es auch sei, mir gefällt sie wesentlich besser als Gretel Krampf-Karrenbauer und weiland MUTTI zusammen! Erstere erinnerte, von ihrer Körpergröße her, an eine Schrumpfgermanin, die zweitgenannte war allerdings fast so breit, wie die andere hoch…
Mir ist nicht bekannt, ob es sich dabei um ein vererbtes Aussehen handelt, da mich zum Schluss ihre Sitzwangen fast an das Hinterteil eines Belgischen Kaltblutes erinnerte. Wird sich wohl doch nicht um eine genetische Veranlagung gehandelt haben, resultierte garantiert aus der bevorzugten Manie, elementare Herausforderungen einfach auszusitzen. Jene Finesse hat sie schließlich von ihrem Mentor abgekupfert.
Hinzu kam bei Frau Kanzler, dass ich ihren nostalgischen Zonenkostümschick häufig sehr unvor­teilhaft fand, weil mich der Zwirn oftmals an Kubanische Zuckersäcke erinnert.
Weeß wovon icke rede!
Hatte mir nämlich mal aus diesem robusten Gewebe einen fransenbehangenen Umhängebeutel ge­näht, auf dem zu lesen war: IHRE KLEIDUNG GEFÄLLT MIR AUCH NICHT!
Retour zu Tina L.
Finde schon, in der graublauen Klamotte schaut sie recht passabel aus, obwohl jenes Textil nicht besonders kleidsam aussieht, was den korrekten Sitz des Kleidungsstücks an ihrem Körper betrifft.
Na ja, die Pumps finde ich auch recht unpassend, zu denen hätten Strapse bestimmt mehr hergegeben…
Bei ihr wahrscheinlich nicht, wer weiß das aber schon!
Bei Jayne Mansfield, war dies in Vietnam etwas ganz anderes! Von jenem Event sah ich mal Fotos, wo sie ihre gewaltigen Bindegewebswucherungen in zwei Stahlhelme gestopft hatte…
Vorhin fiel mir noch eine Frage zu gewissen Besonderheiten und deren Befriedigungen ein, als ich die Jungs in voller Kriegsbemalung, da militärisch herumlungern sah.
Existiert für die dortige Truppe überhaupt ein gewisses Etablissement, wo sie sich auch mal sexuell ausscheißen können. Mir ist schon klar, jene Fragestellung erfolgte nicht in der heutzutage angesag­ten politisch korrekten Sprachverunglimpfung.
Wer niemals solcherart Eingepferchtseins erlebt hat, sollte allerdings auch seine Klappe halten!
Schließlich gibt es schon lange Vorwürfe der sexuellen Gewalt auch durch UN-Blauhelm-Friedenstauben gegen Kinder und Frauen.
Hier noch der Link zu etwas älterem Geschreibsel von mir, welches das Standartwerk von Magnus Hirschfeld betrifft.

Fußnote: Abschließend noch eine Bemerkung zu Tina Lambrecht, da mich etwas von ihr doch an MUTTI erinnert, nämlich die zerzauste Frisur. Zeitweise kam mir deren Haarschopf vor, wie eine aufgerissene Seegrasmatratze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.