Die blonde Vorsitzende der ARD wurde nun endlich fristlos gecancelt…

Habe 12 Tage kein Fratzenradio jekiekt und dazu heute jene freudige Nachricht.
Kann es kaum glauben!
Die Medienmacher überschlugen sich ja mit dieser Meldung. Musste allerdings etwas im Netz Stöbern, um Vox populi vox Dei* zu erheischen.
*WIKI meint dazu: Die lateinische Sentenz vox populi vox Dei (wörtlich: ‚Volkes Stimme [ist] Gottes Stimme‘) bedeutet übertragen „die öffentliche Meinung hat großes Gewicht“. Häufig wird jedoch nur vox populi verwendet.
BILD bringt es immer am besten raus, hier einige Ergüsse!

    1. Vor einigen Tage hieß es noch:  Neue Vorwürfe gegen Patricia Schlesinger
    2. Jetzt beginnt die teure Schlacht der Anwälte!
    3. Schlesinger wird fristlos gefeuert!
    4. Patricia Schlesinger wird fristlos gefeuert

Leider kann man jene Aktion letztendlich auch nur wieder unter Ulk verbuchen, weil es sich lediglich um ein blakendes Lichtlein eines Strohfeuers handeln wird!
EMMA-Trude wird prompt ihr spezielles Süppchen kochen, weil Mann sich auf eine Frau einge­schossen hatte, und die altgedienten Chauvinisten nebenher mal ihre Reihen ableuchten sollten, bis hoch zu Locke Scholz! Der sich in seinem Fall, immer noch felsenfest auf entscheidende Gedächt­nislücken berufen darf!
In dem Zusammenhang fällt mir etwas ein.
Hieß es früher nicht: Von den US-Amis lernen, heißt siegen lernen?
Möglicherweise schippere ich dabei, als gelernter Zoni, auf einem vollkommen falschen Dampfer, weil der eben genannte Slogan, doch etwas anders hieß…
Beziehe mich dabei auf Olaf Pinocchio Scholz und seine Verwicklungen in Cum-Ex-Geschäfte.
Wette um eine Flasche Gehacktes, wenn man einige Eksperten*INNEN usw. , aus der Guantanamo Bay Naval Base auf Kuba, jener demokraturischen Wellness & Torquieroase der US Navy, um Amtshilfe anhielte, Locke würde innerhalb weniger Stunden langanhaltend zwitschern!
Darauf hätte man vor Jahren bereits, beim dicken Oggersheimer zurückgreifen sollen, was seine Verstrickungen im Spendenskandal betrafen!
Besser nicht!
Denn beim jetzigen Kanzler-Jenossen wissen WIR bereits hinreichend, was WIR an ihm ihm nicht haben, oder erwarten können!
Der Wechsel zu seinem Stellvertreter wäre letztlich nur ein unsäglicher Tausch von Pest zur Cho­lera.
In dem selten dumme Fall kann man nur hoffen, dass Leute umher geistern, die dann belegen können, dass der erhabene Chlorophyllmarxist doch einige Leichen in seinem Keller hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.