Archiv für den Tag: 8. Mai 2012

Timoschenko will Hungerstreik beenden

Klar, nach 19 Fastentagen hätte ich auch mächtigen Kohldampf.
Schon recht merkwürdig, was mit Julischka T. abgeht.
Nicht nur, dass sie fast über Nacht zur mehrfachen Millionärin mutierte – damals…
Heute scheinbar auch recht beschaulich ihre beengtes Dasein verbringt, mit fast täglichen Besuchen vom Advokaten und Töchterchen nebst Kamera vom iPhone 4S (Mit schnellem Apple Dual-Core A5 Chip, die 8-Megapixel Kamera mit fortschrittlichster Optik, die auch 1080p HD Videos aufnimmt…)?
– Ich wollte seinerzeit nur Sprecher mit einem Anwalt, der monatelang verwehrt wurde.
Ewig kursieren Bilder in den Medien, wobei es sich bei den vorgeführten Hämatomen auch um hypobare Sugillation handeln könnte…
Bin mir sicher, dort hocken tausende politische Gefangene hinter schwedischen Gardinen, bestimmt Landsleute darunter, die ihr normales Leben ganz gern mal so verbracht hätten, wie man es ihr jetzt bietet…
Dieses absonderliche Schauspiel der gegenseitigen Instrumentalisierung finde nicht nur ich abartig.
Wie soll man diesen „humanistischen“ Einsatz der Neurologen Prof. Dr(?!) med. Karl Ma(r)x Einhäupl und seines Kollegen Prof. Dr(?!) med. Lutz Harms eigentlich deuten?
Ob es wiedermal unseriös erscheint, wenn mir schwant, die beiden sind nebenher auf einer Werbetour für Berlins Universitätsmedizin und ihren Kliniken – Harms als Lehrbeauftragter und Einhäupl als Vorstandsvorsitzender der Charité.
Da sämtliche angeschlossenen Kliniken nach wirtschaftlichen Kriterien geführt werden, kann man es dem Schefff nicht verdenken, wenn er für seine Luxussuiten Werbung macht. Dazu passt natürlich auch die Diagnose vom Kollegen Harms: Die Politikerin leide unter einem „chronischen Schmerzsyndrom“…“Das kann nicht mit Physiotherapie und ein paar Tabletten behandelt werden und wird nicht nur drei Tage dauern“.

In dem Zusammenhang auch noch eine billige Verquickung mit der Fußball EM zu konstruieren, liegt mir Lichtjahre entfernt!

Weiterlesen

Ta, tä – tra, rahhhh!!!

Ich habe so eben erfahren, dass ich eine Flasche Gehacktes gewonnen habe!
„Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu eröffnen“

Im „rbb spezial“ hatten sie fast alle Larven zum Dummbabbeln aufgeboten, einzig Kunzels Weihnachtsmann tauchte in der Raupensammlung nicht auf…
Weshalb bastelte das lokale Fernsehen überhaupt solch belanglosen Betrag?
Logisch – wegen der QUOTEN!
Was auf diesem Feldflugplatz abläuft, entspricht doch in dieser Republik der absoluten Normalität, nur immer mal etwas anders gelagert, was sollte da als erwähnenswertes Gewäsch überhaupt rüber kommen?
Erdnuckel Mehdorn brachte sich und seine Firma am Besten ein…
…Die Fluglinie, die am neuen Flughafen ein Drehkreuz etablieren wollte, müsse nun komplett umplanen, was für alle Beteiligten „gewaltige logistische Probleme“ und „erhebliche noch nicht kalkulierbare Mehrkosten“ bedeute, sagte der Air-Berlin-Chef…
Darüber hinaus kam mir nur der Gedanke – eigentlich fehlt hier so etwas wie die Scharia…

Fußnote:
Irgendwo las ich vorhin, jeder Monat Verspätung kostet 15 Millionen EU (möglicherweise wurde eine Null vergessen) und dafür müssen alle Steuerzahler und -Innen bluten.
Was unter Garantie einer weiteren, geschönten Notwahrheit entspricht – jene fiktive Summe ruft man bestimmt wöchentlich auf!
Immer wieder wurde vom neuen Eröffnungstermin gelabert und der soll im August stattfinden, aber in welchem Jahr?
Ganz im Dunkeln haben sich alle Kosten bestimmt auch schon verdoppelt…
Aber dafür gibt es irgendwann mal ein neues „rbb spezial“
Ende der Fußnote! (© Johann)