Archiv für den Tag: 2. Juli 2012

Oberster Verfassungsschützer auf eigenen Wunsch „gegangen worden“…

Schon recht lustig, wenn sich die wehrhafte Demokratur in Bundesgermanien solch aufgeblähten Inlandspitzelapparat leistet.
Nun hat der oberste Stasimann – Pardon, im Westen firmieren sie bekanntlich als Verfassungsschützer, anderseits heißen IMs hier ja auch seit Jahr und Tag bereits V-Leute.
Für ganz unbedarfte Zeitgenossen: Dieses
V ist nicht etwa von V1 undV2“ oder gar derVotzeabgeleitet! Es stammt ganz simpel vom ersten Buchstaben der Begriffe, mit denen in Schlapphutjargon Verbindungs– oder Vertrauenspersonen liebevoll und politisch vollkommen inkorrekt umschrieben werden. Gemeint ist der “ständigen Informanten“ (Spitzel) eines Nachrichtendienstes, einfacher ausgedrückt – irgendwelcher Organe mit staatlichem, halb- und kriminellem Background der bundesgermanischen Unter- und Oberwelt…
Heute ist nun der große Начальник „auf eigenen Wunsch“ entlassen worden. BIM Ha-Pe Friedrich (CSU) hat das Rücktrittsgesuch von V.S.P. (einem Sozi) Heinz Fromm angenommen und dessen Entscheidung zum Amtsverzicht „mit Respekt“ zur Kenntnis genommen.
Was für mich übersetzt, so rüber kommt: V.S.P. Heinzel Fromm hat im vorausgaloppierenden Gehorsam den Wink mit dem Zaunpfahl korrekt interpretiert und sich wohlwollend als α-Bauernopfer zur Verfügung gestellt.
BIM Ha-Pe Friedrich schien absolut nicht mit diesem Tempo seiner Abdankung zurechnen… Weiterlesen