hOLUNDERbLÜTENoRANGENsAFTgELEE

(Will wieder regelmäßig etwas ablassen, fange deshalb mal mit einem Schrieb im guten Sinne an!) Jenen oberen deutschen Wortbandwurm werden ja Hinz&In und Kunz&In hoffentlich auseinanderklamüsern können, wenn nicht, ist es mir auch egal. Beginne mal damit, dass ich mir ein Haufen Asche auf meine fleischfarbene Badekappe kippe, vergaß nämlich letztes Jahr, das eingangs erwähnte […]

Holunderblüten aus dem Speckgürtel

Am vergangenen Mittwoch begab ich mich, wegen Holunderblüten, an meine alten Stellen am westlichen Speckgürtel, zwischen Brieselang und Schönwalde/Glien. Stellte aber fest, dass die Natur gegenüber den anderen Jahren wiedermal mehrere Tage zurück lag. 2011 wurde auf Hollerzeugs verzichtet, da wir zu Hause endlich mal die ganzen Reste vernichteten. Innerhalb von 24 Monaten hatte die […]

Holunderbeerensaft

Nur völlig ausgereifte Früchte verwenden, für gute Entfernung der Stiele Sorge tragen, zerquetschen, einmaischen und nach 24 Stunden auspressen, nach belieben zuckern und vor dem Einfüllen in Flaschen auf cirka 90 Grad erhitzen! Da man das Zeug sonst als Rizinusersatz benutzen kann!

Holunderblütensekt

Nach einer Rezeptur von Evi´s Mutti Zutaten: – Mind. 30 blühende Holunderdolden – mehr immer besser! Ein feinerer Geschmack entsteht bei der doppelten Menge Blüten, wenn man außerdem die Stiele mit einer Schere fast gänzlich entfernt. So kommt weniger Gerbsäure in den Sud!

Holunderblütensirup

Nach einem Rezept von Lotte Ulbricht und dem Reinheitsgebot einer Verordnung des sowjetischen Stadtkommandanten vom 6. Dezember 1945. (Никола́й Эра́стович Берза́рин erlebte die Einführung seines Gesetzes nicht mehr. Da er bereits im Juni, nach einem Motorradunfall, seine Feldflasche mit Wodka für immer abgab!) Es sollte vor der Ernte mehrere Tage nicht geregnet haben – da […]

F e l d s a l a t

Wegen der allgegenwärtigen Verbalscheiße mal etwas erfreuliches, wir hatten nämlich eine größere Menge Grünzeug geschenkt bekommen. Ein Haufen Feldsalat, weiß der Deibel wie viele Blätter oder Gramm es waren, wurden gewaschen, Wasser herausgeschüttelt und mit einem frischen Handtuch die Feuchtigkeit weg getupft. Dann drei Zwiebeln, ungefähr etwas größer als Tischtennisbälle, sehr fein geschnitten. Der Salat […]

Hatte mir nach der Geisterstunde vom 4. auf den 5. Juni einige Notizen gemacht…

Folgendes ward passiert Kurz nach 23 Uhr verließ ich die trostlose Räumlichkeit vom Volksdrogendealer, weil die Tresenmagd das Radio in Betrieb setzte. Außerdem wollte ich am nächsten Tag Holunderblüten am Havelufer rupfen und mir deshalb nicht noch zum ausgehenden Feiertag die Kante geben. Wilmersdorfer Kneipen sind ja bereits seit Jahren keine fröhlichen Horte der Kommunikation […]

Rote-Beete-Pesto mit gerösteten Walnusskernen (RBP)

Mal wieder etwas für die Rezeptsammlung. Da mir seit geraumer Zeit ewig Leute auf meine Steine gehen, weil sie wissen wollen, was sich so alles in dieser wohlschmeckenden Pampe befinde und wie sie hergestellt wird… Gebe hier nur die Ingredienzien an, aber alles verbunden mit einigen Tips! Danach kann sich jeder sein Zeugs entsprechend selber […]

Ein paar Tage in den USA* mäandert

*Unterster Südlicher Abschnitt Es folgen einige Sätze im Telegrammstil. Heutige Nachkommenschaft weiß ja gar nicht mehr, um was es sich dabei handelt – allerdings ohne das ewige „Stop“ dazwischen. – Letzten Mittwoch rasteten wir in Detwang, ein netter fränkischer Flecken und logierten im „Schwarzen Lamm“ – Hotel O.K., bis auf die Tatsache – mit Teppichrattenlogis […]